image

Aktuelle Nachrichten
 
German Flatlands 2018 bei Berlin: Claus Tagessieger Overall mit Swing "C"-Schirm
60 Km Zielrückaufgabe: Der Gegenwind von 20 km/h machte den Rückflug schwierig. Claus war mit dem Swing "C" schneller als alle Zenos und Enzos....Gesamtwertung Platz 5.
Rush-5 + Nova Ion-5 in allen Größen in Siegen! Ozone Alpina-3 + Geo-5 in MS u ML
Neu bei uns: Ozone Wisp - Tandem 4,3 Kg und Magnum-3! Für Angebot - maile mit Deiner Telefonnr!

Advance Iota-2 + Nova Sector + Ozone Magnum-3 + Rush-5 ab sofort bei uns!
Falls Du an diesen oder anderen Schirmen interessiert bist - maile bitte mit Deiner Telefonnummer!

Advance Progress-3 und Success-4, Ozone Ozium-2, Woody Valley Haska-2 + Wani-2
Das Haska-2 setzt Maßstäbe beim Rücken- und Seitenschutz. Das neue Komfortgurtzeug von Advance haben wir bereits in allen Größen in Siegen. Das Wendegurtzeug von Advance hat einen schon beim Start wirksamen Rückenschutz braucht aber einen sehr speziellen Rettereinbau. Das Ozium-2 hat den gleichen Designer wie das Lightness-2, ist aber leichter und weiterentwickelt. Die Würste "Le Tube" in 5 Varianten.

9 Gründe für die Flugschule Siegen

Warum diese Flugschule und nicht eine andere? Diese Frage stellst Du Dir sicher vor Ausbildungsstart. Gut so – denn danach ist es meist zu spät, weil Du z. B. von einem Komplettangebot in der Regel nicht zurücktreten kannst, auch wenn der Anbieter die Erwartungen nicht hält, die er auf die ein oder andere Weise erzeugt hat. Wie gut eine Schule ist, erkennt man eigentlich nur im Vergleich und dazu hat man als Schüler selten Gelegenheit. Daher bemühen wir uns hier, Dir eine transparente Darstellung unserer Werte – (deshalb) manchmal im Vergleich – zu liefern.


1
 

Fliegen mit Engagement
und höchster Sicherheit

  • maximale Sicherheit der Flugschüler durch permanenten Funkkontakt mit erfahrenen Fluglehrern

  • perfekt ausgebildete Fluglehrer sind leidenschaftliche aktive Flieger (leider nicht selbstverständlich)

  • Flugschulleiter Claus Vischer ist anerkannter Spezialist für das Thermikfliegen im Mittel gebirge und Flachland und hat ein DHV-Lehrbuchkapitel geschrieben

  • auch Fliegen bei gemäßigter Thermik lernen





2
 

Qualifikation der
Flugschule Siegen

  • vom DHV zertifiziertes Performance-Center

  • tatsächlich stattfindendes Performance-Training in der A-Lizenz-Ausbildung inklusive (nicht selbstverständlich)



Performance-Siegel des
Deutschen Hängegleiter
Verbandes



3
 

Kleine Gruppen,
intensive Betreuung,
hohe Sicherheit

  • Grundkurse max. 8 Teilnehmer pro Fluglehrer

  • Abschlusskurse max. 15 Teilnehmer mit
je einem Start- und einem Landelehrer

  • sehr sichere und individuelle Betreuung
mit höchster Sicherheit und
maximalem Lernerfolg





4
 

Flache Übungshänge und
die Vorteile

  • geringes Verletzungsrisiko

  • moderne, schnell abhebende Schirme

  • weniger körperliche Anstrengung

  • schrittweise Zunahme der Flughöhe
für sanfte Gewöhnung ans Fliegen





5
 

Langfristige Kundenbindung
durch wahre Aussagen


  • Ehrliche Aussagen, kein
Marketinggeblende, das nicht haltbar
ist und nur gut klingt

  • sehr gute Abschlussquote

  • sehr wetterstabiles Abschlussfluggebiet

  • transparente Kostenangaben, keine „bösen“ Überraschungen


6
 

Spezialisten für lange Thermikflüge auch im Mittelgebirge

  • wetterbedingt Ausgefallenes kann kostenlos nachgeholt werden

  • erfahrene Streckenflieger schulen
Dich im Thermik fliegen

  • sicherer Erfolg und "hohe" Flüge auch
im heimischen MittelgebirgeInhalt Rechts



7
 

Flexible Terminauswahl,
Lernen im eigenen Tempo

  • ganzjährige Schulung, keine Winterpause

  • Grund- und Höhenaufbaukurs an Wochenenden, Brücken- und Feiertagen in Siegen, kein „Urlaub nehmen“ nötig

  • individuelle, freie Termin und Ortswahl nach Kondition, Lust und Laune


8
 

Fahrservice und gute Organisation

  • Fahrservice im Höhen- Aufbaukurs
spart Zeit und Kraft

  • Fahrservice auf Reisen, viel Flugzeit

  • Hilfe bei der Organisation auf Reisen, Selbstkostenpreise

  • kostenlose Übernachtungsmöglichkeit
auf dem Gelände der Flugschule




9
 

Leih-Ausrüstung möglich oder günstiger Kauf, Probefliegen

  • kein Kaufzwang für Ausrüstung, Leihausrüstung für die ganze Schulung möglich

  • Hersteller unabhängiges eigenes Angebot an neuer und gebrauchter Ausrüstung im eigenen Flugsportladen

  • Hersteller unabhängige, auf individuelle Fähigkeiten und Wünsche zugeschnittene Beratung durch erfahrene Fluglehrer

  • Probefliegen verschiedener Schirme in der Ausbildung, kein „Einheitsschirm“ für alle

  • eigene, Hersteller unabhängige Gleitschirmtests

  • Flugbetreuung und viele Weiterbildungen nach der A-Lizenz-Ausbildung im Angebot




In drei Wochen vom Fußgänger zum lizensierten Piloten


Kursbeginn ist Samstag in Siegen - Kursende am Samstag 3 Wochen später in Südtirol


Ablauf des Kompaktkurses:

Nach Begrüßung und einer kurzen theoretischen Einweisung lernst Du zunächst Deine Ausrüstung kennen. Nachdem jeder Teilnehmer seinen Gleitschirm und sein Gurtzeug kennengelernt hat, geht’s auch schon mit der praktischen Ausbildung los. Wir brechen auf in eines unserer Grundschulgelände und beginnen mit Aufziehübungen. Schon nach kurzer Zeit wirst Du den Gleitschirm so weit beherrschen, dass Du bei gutem Wetter  schon am ersten Tag die ersten Flüge absolvieren kannst.

Sobald Du den Grundkurs erfolgreich abgeschlossen hast, wird der Höhenunterschied größer und Du absolvierst die ersten Höhenflüge in unserem Windengelände in der Nähe von Wetzlar. Sofern das Wetter und der Wind mitspielt, wirst Du auch erste Höhenflüge in unserm Höhenfluggelände am Hang im Raum Siegen genießen können.

Zum Abschluss des Kurses fahren wir gemeinsam nach Südtirol, um dort in einer wunderbaren Umgebung eine  schöne Flugwoche zu genießen. Die Woche schließt ab mit der Prüfung zum A-Schein.

Um die praktische Prüfung zum A-Schein absolvieren zu können ist es erforderlich, dass Du vorher die theoretische Prüfung bestanden hast. Um darauf gut vorbereitet zu sein, werden wir in der ersten Woche die nicht schulbaren Tage oder die Zeit zwischen den praktischen Einheiten nutzen, um dir die theoretischen Kenntnisse zu vermitteln.

Für Rückfragen zum Kompaktkurs kannst Du Dich direkt an Jörg Busch wenden. Er ist täglich zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr oder abends ab 20.00 Uhr unter der Nummer 0151/12881114 zu erreichen.

Deine Anmeldung ist verbindlich nach Geldeingang. Bitte berücksichtige, dass wir aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl Deinen Platz erst nach Geldeingang reservieren. Die Erstattung der Kursgebühr erfolgt nur, sofern der Kurs nicht zustande kommt.


Termine

siehe Jahresprogramm für Anfänger



Preise und Ermäßigungen


Der Preis für den Kompaktkurs entspricht dem Standard-Komplett-Angebot.
Standard-Komplett-Angebot

Ermäßigungen: für Jugendliche ab 16 Jahren, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen 100 €
Frühbucherrabatt: 100,-- Euro bei Buchung und vollständiger Bezahlung bis 7 Wochen vor Kursbeginn

Der Kurs findet statt ab 4 Teilnehmern. Sollten bis 14 Tage vorher nicht genügend Anmeldungen vorhanden sein, wird der Kurs abgesagt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 8 Teilnehmer. Sollte der Kurs nicht zustande kommen, kannst Du wählen, ob Du an den ganzjährigen Wochenendterminen teilnehmen möchtest oder wir erstatten umgehend die Kursgebühr zurück.


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Grundkurs (siehe Beschreibung Grundkurs)


Höhenkurs (siehe Höhen-Aufbaukurs)


Alpenkurs (siehe Alpin-Höhen-Abschluss)


Vollständige Theorieausbildung


Leihausrüstung im Grundkurs


Funkgerät für die komplette Ausbildung


Sicherheitsgarantie: Wir sorgen für eine optimale Sicherheitsausrüstung (individuell für Dich – nicht für jeden ist das gleiche optimal).
Wettergarantie: Bei wetterbedingten Ausfällen oder Teilausfällen kannst Du die Flugtage an beliebigen Wochenenden nachholen.
Überhöhungsgarantie:
Wir sorgen dafür, dass Du in unseren Höhenkursen mit Hangstart das Hangaufwind- und Thermikfliegen lernst. Wir bieten Dir die Möglichkeit, den Startplatz bei Siegen oder in Südtirol im Aufwind zu überhöhen. Solltest Du dazu während Deines Kurses keine Möglichkeit gehabt haben, kannst Du das ohne Mehrkosten nachholen.
Performancetraining: Das komplette DHV-Performancetraining ist bereits enthalten – das kostet bei anderen Anbietern fast immer extra.


Nicht enthalten:
Übernachtungskosten

Anreise nach Südtirol  (Eine Mitfahrgelegenheit bieten wir Dir zu unseren Selbstkosten an)

Leihgebühr für die Ausrüstung in den Höhenkursen,

Bergfahrten,

Prüfungsgebühren.


Das Fliegen einfach mal ausprobieren: der Schnupperkurs

Du bist Dir noch nicht sicher, ob Du das Gleitschirmfliegen erlernen möchtest – oder Du möchtest unsere Flugschule und das Team erst mal kennenlernen? Dann ist der Schnupperkurs das Richtige für Dich. Die Kursgebühr wird 6 Monate lang auf die weitere Ausbildung voll angerechnet! Im Schnupperkurs machst Du im Allgemeinen schon erste Flüge in geringer Höhe.


Der Schnupperkurs: Die ersten 1 oder 2 Tage des
Grundkurses auf Probe

Der Schnupperkurs entspricht inhaltlich dem ersten oder den ersten beiden Tagen des Grundkurses. – es wird aber mehr Wert auf erste kleine Flüge gelegt und etwas weniger ausführlich erklärt. Nach Erledigung der Formalitäten bringen wir Dich mit unserem Kleinbus direkt ins jeweilige Gelände. Gleitschirm und Gurtzeug werden erklärt. Du bekommst gezeigt, wie man einen Gleitschirm aufzieht, damit er sich mit Luft füllt und wie man ihn steuern kann. Auch das Abbremsen des Schirms für die Landung zeigen wir Dir. Bei Deinen ersten Starts greift der Fluglehrer tatkräftig zu und hilft Dir, den Gleitschirm gerade über Deinen Kopf zu führen. Nun machst Du mit dem Gleitschirm über Deinem Kopf kleine Laufübungen und übst das Steuern. Dies führen wir in besonders flachem Gelände durch, damit der Gleitschirm garantiert noch nicht abhebt. Der Fluglehrer betreut Dich dabei permanent per Funk. Sobald das klappt (meist nach 30- 120 Minuten), machst Du das Gleiche in leichtem Gefälle. Und schon hebst Du ab und fliegst in geringer Höhe (1-4m) den sanften Hang hinunter. Auch hierbei gibt Dir der Fluglehrer permanent direkte Anweisungen per Funk, so dass Du ein wenig das Gefühl hast, als ob Du „ferngesteuert“ fliegst. Nach der Landung gehst Du den flachen Hang wieder hinauf, ruhst Dich einen Augenblick aus und kannst schon Deinen nächsten Start angehen (Du profitierst davon, dass unsere Hänge für den Schnupper- und Grundkurs nicht so steil sind wie die anderer Flugschulen, besonders an warmen Tagen!). Insgesamt schulen wir ca. 3-5 Stunden pro Schnupperkurstag.


Kleine Gruppen, flache Hänge, neueste Gleitschirme,
Wettergarantie, ganzjährig Kurse jedes Wochenende

Die Schnuppertage finden an jedem Wochenende ganzjährig bei geeignetem Wetter statt. Da wir über 4 verschiedene Übungshänge rund um Siegen verfügen, gibt es viele Gelegenheiten. Unsere Schnupperkursgelände sind sehr flach, so dass wir nur moderne Gleitschirme verwenden. (Mit veralteten Typen würdest du nur laufen…) Und weil es nicht so steil ist, hebst Du nur ab wenn alles in Ordnung ist. Das ist besonders sicher. Unser Team besteht aus 5 FluglehrerInnen, so dass dieser Kurs auch stattfindet, wenn gleichzeitig z. B. Höhenkurse oder Motorschirmkurse geplant sind. Alle unsere FluglehrerInnen und AssistentInnen sind leidenschaftliche Gleitschirmflieger – sie haben alle Spaß daran, ihre Erfahrungen weiterzugeben.
Kleine Gruppen: meist sind es bei uns zwischen 3 und 8 Teilnehmer pro Kurs. Unsere maximale Gruppengrösse liegt bei 12 Teilnehmern, ab 8 Flugschülern werden 2 Betreuer eingesetzt.
Wettergarantie: Sollte das Wetter an zuvor angekündigten Terminen ausnahmsweise einmal nicht zu eigenen Flugerfahrungen führen (was nur sehr selten vorkommt), kannst Du diese an beliebigen Wochenendtagen wiederholen. Wenn Du mit der Ausbildung zum Gleitschirmpiloten weiter machen möchtest, wird das, was Du für den Schnupperkurs bezahlt hast, voll auf die Ausbildungsgebühren angerechnet.


Preise und Ermäßigungen

Wir stellen im Schnupper- und Grundkurs Deine Gleitschirm-Ausrüstung: Gleitschirm, Gurtzeug, Flughelm, Funk-Ausrüstung! Zusätzlich kannst Du auf Wunsch sogar besonders umknicksichere Flugschuhe leihen – das geht sonst kaum irgendwo … Wir empfehlen ausdrücklich, spezielle Flugschuhe zu benutzen. Diese sind seitlich versteift und verhindern sehr zuverlässig das Umknicken des Sprunggelenks. Das Risiko ist da, wenn z. B. ein Kaninchen in der Nacht zuvor ein Loch in Deine Startbahn gegraben hat.

Die bezahlten Kosten für Schnupperkurse werden 6 Monate lang voll auf die Ausbildung angerechnet, falls Du weitermachst. Dabei ist es gleich gültig, ob Du mit einem Gutschein zu uns gekommen bist oder selbst einen Schnupperkurs gebucht hast. Auch egal ist, ob Du anschließend Einzelkurse buchst oder eine günstigere Paket-Buchung wählst, wie z. B. unser Standard-Komplett-Angebot (Kurse 1-4). Du zahlst immer so viel weniger, wie Du für den Schnupperkurs bezahlt hast *4.

Unser Tipp für Vorsichtige:

Schnupperkurs machen,
Preis wird 6 Monate auf Ausbildung angerechnet!*4
1-tägig (3-5h) 99,- € 2-tägig (6-10h) 179,- €

Möglich: Flug-Schuhe leihen für den Schnupperkurs: 5,- € pro Tag.
Bei Kauf von Flug-Schuhen bis zum 3. Grundkurstag 10,- € Euro Rabatt

*4 Achtung! Bei Kunden, die mit Gutscheinen von Jochen Schweizer zu uns kommen, können wir nur den Teil der Schnupperkurs-Preise anrechnen, den uns die Firma Jochen Schweizer für deren Kurs bezahlt.

Spartipp, falls Du weitermachen möchtest:

Komplettangebot Standard (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1.099,- €
Inkl. Performance- und Thermiktraining ohne Aufpreis !

bis zum 3. Tag des Grundkurses Buchung möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16 - 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Betreuung durch einen unserer Fluglehrer oder Fluglehrerassistenten
Fahrt vom Flugschulgebäude ins jeweilige Fluggelände
Gesamte Flugausrüstung: Gleitschirm, Gurtzeug, Flughelm, Leihfunkgerät

Nicht enthalten sind:
Optional: Spezial-Flugschuhe, Zusatzkosten 5,- € pro Tag


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:


Termine:
Jeder Wochenendtag (Freitag und / oder Samstag und / oder Sonntag) mit geeignetem Wetter sowie Feiertage und Brückentage. Wir senden Dir nach Deiner Registrierung 2-3 Tage vorher eine Email!

Anmeldung:
Bitte gib uns zuerst eine Registrierung per Email ! Wir brauchen dazu folgende Angaben:

  •     Name, Vorname
  •     Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
  •     Telefon Festnetz
  •     Telefon Mobil
  •     Email (bitte nur eine!)
  •     Körpergewicht
  •     Körpergröße
  •     Geburtsjahr
  •     Rechts-/ Linkshänder
  •     Bei Wunsch zum Leihen von Spezial-Flugschuhen: Schuhgröße (4,5 bis 12 )

Sobald wir Deine Daten erhalten haben, pflegen wie sie in unseren Email-Verteiler ein und Du erhältst jeweils 2-3 Tage vor jedem möglichen Termin eine Benachrichtigung per Email. Im Allgemeinen mittwochs und donnerstags ab 21°°. Dann mache bitte die eigentliche Anmeldung: Wenn Du kommen möchtest – sende bitte bis zum Anmeldeschluss eine Email zurück mit dem dort angebotenen Termin. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du am Vorabend des Kurstages eine Bestätigung per Email. (Oder falls sich die Wetteraussichten verschlechtert haben – eine Absage)

Kleidung:
Luftige, lange Kleidung, wie Du sie zur jeweiligen Jahreszeit draußen tragen würdest. Bitte mindestens aber lange Hose und langärmeliges T-Shirt! Dadurch dass Du den Hang wieder hinauf gehen musst – wirst Du auch an kalten Tagen kaum frieren. Ferner Garten- oder Arbeitshandschuhe mit geschlossenen Fingern. Falls Du nicht unsere Flugschuhe benutzen möchtest, verwende bitte möglichst knöchelstützende Schuhe.

Verpflegung:
Bitte mitbringen, vor allem genügend Getränke (alkoholfrei).

Treffpunkt und Uhrzeit:
Ist im Flugschulgebäude in Siegen. Die Zeit ist abhängig vom Wetter: Falls dieses uns alle Freiheiten gibt, beginnen die Kurse um 10°°. Im Frühjahr und Sommer oft auch früher, da es dann mittags bei starker Sonneneinstrahlung zu viel Thermik für den Anfang geben kann. Falls es z. B. vormittags regnen soll und es nachmittags schön wird – beginnen die Kurse auch später. Die Kurse am Freitag beginnen erst nachmittags. Der genaue Zeitpunkt und auch noch mal der Treffpunkt werden in der Bestätigung-Email genannt, die Du am Vorabend erhältst.

Fluggelände:
Das jeweilige Gelände steht erst kurz vorher fest! Es hängt von der voraussichtlichen Windrichtung ab, sowie im Mai und Juni auch davon, wo das sonst zu hohe Gras schon gemäht ist.

Anreise:
Wenn Du Dich rechtzeitig anmeldest, können wir versuchen eine Mitfahrgelegenheit mit anderen Kursteilnehmern zu vermitteln. Viele unserer Flugschüler kommen aus dem Raum, Köln/ Bonn oder Ruhrgebiet. Bitte gib bei der Kursanmeldung an, wenn Du eine MFG suchst!

Siehe auchAnfahrt

Bis Bald !
 



Einfach fliegen lernen: in 4 Schritten zum Luftfahrerschein




Das Gleitschirmfliegen lernst Du bei uns in vier Kursen, die aufeinander aufbauen. Der Ablauf in unserer Flugschule wird Dir auf dieser Seite genau erklärt. Dann folgt eine Übersicht über das Kursangebot zu den einzelnen Schritten, zu denen es jeweils eine detaillierte Kursbeschreibung gibt. Zusätzliche Antworten auf wichtige Fragen findest Du rechts. Klick einfach jeweils auf den Pfeil dann kommst Du zur angegebenen Info.


Der Ausbildungsaufbau der Flugschule Siegen
1 2 3 4 5
 
 
Grundkurs
 
 
Höhen-Aufbaukurs
Hangstart in Siegen
 
 
A-Theorie-
Wochenend-
Kurs
 
 
Alpin-Höhenabschlusskurs
Südtirol
inkl. Performance- und
Thermik-Training !


Abschluss:
Beschränkter
Luftfahrerschein
(Auch A-Schein
genannt)
 
 
optional stattdessen
Höhen-Aufbaukurs
Windenstart in Siegen
 
 
optional stattdessen
Höhen-Aufbaukurs
Hangstart in Südtirol
 
 
 
 
optional stattdessen
Hang- und Windenstart
in Siegen nur innerhalb
Super-Komplett-Angebot


Überlege genau in welcher Schule Du Dich ausbilden lässt !
Überhöhungs,- Sicherheits- und Wettergarantie !


In der Flugschule Siegen lernst Du in kleinen Gruppen auch das Fliegen im Aufwind! Unser Team besteht aus 5 FluglehrerInnen, die alle leidenschaftliche FliegerInnen sind.
Wir schulen das ganze Jahr ohne Winterpause! Bei unserer „freien Zeiteinteilung“ brauchst Du für 3/4 der Ausbildung keinen Urlaub zu nehmen, da wir fast alle Kurse an Wochenenden anbieten. Und zwar an jedem Wochenende und an Feier- und Brückentagen (in NRW), an denen das Wetter geeignet ist.

Sicherheitsgarantie:
- Die Gruppengröße im Grundkurs und im Höhenkurs in Siegen beträgt maximal 12 Personen – ab 8 TeilnehmerInnen sind 2 Fluglehrer dabei. In alpinem Gelände gibt es immer! einen Start- und einen Landelehrer bei maximal 15 Flugschülern. In der Regel sind es aber deutlich weniger Schüler, da wir mehrere Ausfahrten dorthin anbieten im Jahr.

- Wir haben 4 verschiedene Gelände für Grundkurse. Alle sind relativ flach, so dass Du nur mit modernen Gleitschirmen und nur – „wenn alles stimmt“ – abhebst. Wir bieten Höhenkurse an 2 Höhenfluggeländen bei Siegen an. Dort brauchst Du nicht hoch zu laufen – sondern wirst gefahren.

Überhöhungsgarantie:
Anders als bei uns wird bei den sogenannten „großen Flugschulen“ meist nur „herunter“ geflogen, wahrscheinlich weil man dort nicht jeden Pilot in seinem Werdegang kennt, die Zeit dafür fehlt oder weil die Gruppen zu groß sind. Bei uns lernst Du Aufwind- und Thermikfliegen, wir nehmen uns diese Zeit für Dich.

In unseren Höhen-Aufbau-Kursen mit Hangstart kannst Du den Startplatz überhöhen. Sollte das in Deiner Ausbildung nicht geklappt haben, bieten wir Dir an, Dich bei geeignetem Wetter nochmals mit in unseren Höhen-Aufbaukurs zu nehmen, bis Du das Startgelände überhöht hast.

Wettergarantie:
Sollte ein Kurs ausfallen, weil das Wetter nicht passt, kannst Du die fehlenden Flüge kostenlos nachholen.

Wir sind nicht herstellergebunden, Du kannst bei uns aktuelle Gleitschirme von 6 verschiedenen Marken fliegen. Wir testen die verwendeten Gleitschirme sehr genau und achten auch darauf, dass Du mit diesen ein Gefühl für‘s Fliegen und die Thermik bekommen kannst – einen superträgen „Panzer“, der nur mit äußerstem Zwang um die Kurve geht, wirst Du bei uns nicht fliegen müssen … Und Du bist auch nicht „tot“, wenn Du einen bestimmten Gleitschirmtyp nicht fliegst, wie ein Flugschulleiter einer anderen Schule gerne behauptet. Es gibt bei uns zu keinem Zeitpunkt einen Kaufdruck – Du kannst bei jedem Kurs unsere Leihausrüstungen benutzen.
 
Preise und Ermäßigungen

Vergleiche die Summe der Einzelpreise für die Ausbildungsschritte mit unserem Standard-Komplett-Angebot für alle 4 Kurse, d. h. die Gesamt-Ausbidung bis zur A-Lizenz zusammen! Das lohnt sich, wenn Du sparen möchtest! Wir bieten auch noch weitere Komplett-Pakete an, so zum Beispiel das Nachzügler-Angebot für Flugschüler, die den Grundkurs bereits abgeschlossen haben und ein ein Super-Komplett-Angebot, das die gesamte Ausbildung bis zur A-Lizenz beinhaltet „und zusätzlich“ einen Windenkurs. Interessierst Du Dich für ein Komplett-Angebot, so bitten wir Dich auch die zugehörige Detailseite zu lesen, auf der wir genau erklären, für wen welches Angebot am besten geeignet ist Weitere Komplett-Angebote.


Spartipp für Entschlossene:

Standard-Komplettangebot (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1.099,- €
Ersparnis ggü. Einzelbuchung 258,- €*

Bis zum 3. Tag des Grundkurses möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 799,- €

* Bezogen auf den genannten Gesamtpreis ohne Ermäßigungen
*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche ab 16 Jahren, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren bis zu 50%!!!


1 2 3 4

Abschluss:

Beschränkter

Luftfahrschein
 
 
Grundkurs
 
 
Höhen-Aufbaukurs
Hangstart Siegen
oder optional Windenkurs
oder optional Hangstart
Südtirol
 
 
A-Theorie-
Wochenend-
kurs
 
 
Alpin-Höhenabschlusskurs
Südtirol
inkl. Performance- und
Thermik-Training !

Einzelpreis:

359,- €

erm*1 299,- €

erm*2 269,- €

Einzelpreis:

399,- €

erm*1 349,- €

erm*2 349,- €

Einzelpreis:

150,- €

erm*1 150,- €

erm*2 150,- €

Einzelpreis:

449,- €

erm*1 399,- €

erm*2 349,- €

Gesamt:

1.357,- €

erm*1 1.197,- €

erm*2 1.117,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche ab 16 Jahren, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Die Einzel-Kurspreise sind bei den jeweiligen Kursen in der detaillierten Kursbeschreibung aufgeführt sowie in unserer Preis-Übersicht in der Anfänger-Infothek. Bei allen Kursen ist im Preis enthalten: Fluglehrerbetreuung, modernes Funkgerät, der Transfer von der Flugschule in die Siegener Grundkurs- und Höhengelände, Theorieskript, im Schnupper- und Grundkurs die komplette Leihausrüstung.

Sicherheitsgarantie: Wir sorgen für eine optimale Sicherheitsausrüstung (individuell für Dich – nicht für jeden ist das gleiche optimal).
Wettergarantie: Im Fall von schlechtem Wetter kannst Du ohne Mehrkosten zu weiteren Terminen Deinen Kurs abschließen.
Überhöhungsgarantie: Wir sorgen dafür, dass Du in unseren Höhenkursen mit Hangstart das Hangaufwind- und Thermikfliegen lernst. Wir bieten Dir die Möglichkeit den Startplatz bei Siegen im Aufwind zu überhöhen –
solltest Du dazu während Deines Kurses keine Möglichkeit gehabt haben, kannst Du das ohne Mehrkosten nachholen.
Performancetraining: Das komplette DHV-Performancetraining ist bereits enthalten – das kostet bei anderen Anbietern fast immer extra.

Nicht enthalten:
Übernachtungskosten, Anreise, Leihgebühr für die Ausrüstung in den Höhenkursen, Bergfahrten,  Prüfungsgebühren.


Zu unserer Kurs-Übersicht

Bitte scrollen !!!
 



Kurs-Übersicht: Die 4 Schritte zum A-Schein


Die Ausbildung ist in 4 Einzelkurse gegliedert, die Du bei uns einzeln nacheinander buchen kannst oder als Komplett-Paket. Letzteres bietet Dir einen deutlichen Preisvorteil, besteht aber ebenfalls aus den 4 Einzelkursen. Besonderheit bei der Flugschule Siegen ist, dass Du den Höhen-Aufbaukurs, der bei uns üblicherweise an Bergen rund um Siegen stattfindet, nach Deinem Geschmack variieren oder erweitern kannst, z. B. durch eine zusätzliche Windenstart-Ausbildung. Vorteil, wenn Du die Ausbildung bei uns machst: Du erhältst ein Performance- und Thermik-Training inklusive ohne Aufpreis! Bei vielen anderen Flugschulen wird das gar nicht angeboten oder es kostet extra! Im Anschluss findest Du eine Kurzbeschreibung aller Anfänger-Kurse, die wir anbieten. Zu detaillierten Kursinformationen gelangst Du, indem Du jeweils auf den Pfeil unter den Bildern klickst oder über das Navigationsmenü links.




Schnupperkurs anrechenbar auf alle Kurse

Nach einer kurzen theoretischen Einweisung machst Du zuerst Laufübungen mit dem Gleitschirm über Dir im flachen Gelände. Dabei übst Du schon das richtige Steuern. Sobald das gut klappt, geht es an ein mäßiges Gefälle und Du machst erste bodennahe Flüge in 1-4 m Höhe. Dauer: 1- oder 2-tägig. Schnupperkurse finden ganzjährig an jedem Wochenende statt, an dem das Wetter geeignet ist.
 



Standard-Komplett-Angebot 1-4 mit Abschluss
Luftfahrerschein (A-Lizenz o. A-Schein)
inkl. Performance- und Thermik-Training

Im Standard-Komplett-Angebot 1-4 sind alle 4 Kurse bis zur „A-Lizenz“ enthalten. Also Grundkurs in Siegen, Höhenaufbaukurs in Siegen (wahlweise auch an der Winde oder in Südtirol möglich), A-Theorie-Wochenende in Siegen, Alpin-Höhenabschlusskurs inkl. Thermik und Performancetraining in Südtirol. Falls Du 1 oder 2 Schnuppertage absolviert hast, wird der bezahlte Betrag angerechnet. Der Abschluss „A-Lizenz“ heißt auch „beschränkter Luftfahrerschein und wird häufig auch „A-Schein“ genannt.

 





1 Grundkurs in Siegen

Im Grundkurs lernst und übst Du auf besonders flachen und einfachen Geländen rund um Siegen das Aufziehen des Gleitschirmes, das Steuern am Boden, den Start, einfache Kurven und das Landen. Dauer ca. 4 Tage, mindestens 20 Flüge und eine Theorieeinheit von 4 Stunden. Grundkurse finden an jedem Wochenende statt, an dem das Wetter geeignet ist.
 





2 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Siegen

Bei uns brauchst Du im Höhen-Aufbaukurs nicht mehr zu Fuß den Berg hoch zu laufen – Du wirst gefahren! Nun machst Du schon Flüge von mehreren Minuten Dauer bis zu ca. 20 Minuten Flugzeit. Du lernst das Fliegen in größerer Höhe, auch mal bei mehr Wind, Gewichtssteuerung, das Fliegen im Hangaufwind mit dem Ziel, den Startplatz zu überhöhen und die Landeeinteilung. Es sollten 15-25 Flüge absolviert werden. Dauer 3-5 Flugtage bei an Wochenenden und Feiertagen.
 





3 A-Theorie-Wochenendkurs in Siegen

Hier werden ausführlich und in persönlicher Atmosphäre Materialkunde, Flugpraxis, Luftrecht, Wetterkunde und andere Themen besprochen. Dabei ist der Unterricht sehr praxisnah gestaltet und macht Spaß. Für die A-Theorie gibt es feste Termine, die Du im Jahresprogramm Anfänger findest.
 





4 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol mit Abschluss
Luftfahrerschein (A-Schein)
inkl. Performance- und Thermik-Training

Dieser Kurs findet in Südtirol statt, Dauer 7 Tage. In diesem Kurs ist der Schwerpunkt alpines Fliegen. Nach ein paar Eingewöhnungsflügen wird das Performancetraining absolviert und – wenn Du möchtest – in der Thermik gekreist. Am Ende der Woche findet die Prüfung zur Lizenz statt. Es sollten 20-25 Flüge absolviert werden. Für die A-Theorie gibt es feste Termine, die Du im Jahresprogramm Anfänger findest.

 



Besondere Angebote bei Bedarf oder Wunsch


Oben haben wir zunächst die bei uns am meisten gebuchte Standard-Ausbildung vorgestellt. Es gibt aber auch Besonderheiten, auf die wir mit weiteren Buchungs-Angeboten und einzelnen Kursen eingehen. So bieten wir optional als Höhen-Aufbaukurs auch einen reinen Windenkurs zum gleichen Preis an (z. B. für Flachland-Bewohner) oder einen Höhen-Aufbaukurs in Südtirol (z. B. für Flugschüler, die lieber einen Kompaktkurs machen oder ins Hochgebirge umziehen möchten). Beide Höhen-Aufbaukurse können im Standard- und im Nachzügler-Angebot statt des Höhen-Aufbaukurses mit Hangstart in Siegen ebenso gebucht werden. Wer den Grundkurs bereits absolviert hat kann mit dem Nachzügler-Angebot 2-4 noch viel Geld sparen. Und wer in allen Gelände-Arten (Mittelgebirge, Hochgebirge, Winde = Flachland) Flug- und Starterfahrung haben möchte, der ist mit unserem Super-Komplett-Angebot 1-4 + 20 Windenflüge und Windenstartberechtigung am günstigsten unterwegs. Falls Du aus persönlichen / beruflichen Gründen zum Beispiel sonntags nie kommen kannst – ist das bei uns gar kein Problem. Dann nutzt Du eben alle für Dich in Frage kommenden Samstage und / oder Freitag-Nachmittage. Wenn Du andere spezielle Wünsche hast – können wir gerne darauf eingehen! Bitte ruf‘ uns an – wir werden eine Lösung finden.

 







Hang+Winde Super-Komplett-Angebot 1-4 mit
Abschluss
Luftfahrerschein (A-Schein)
inkl. Performance- und Thermik-Training
Hang- und Windenstart mit 20 zusätzlichen Flügen

Dieses Paket-Angebot enthält zusätzlich zum Standard-Komplett-Angebot 1-4 inkl. aller 4 Ausbildungsschritte mit ca. 20 Höhenflügen am Berg im Mittelgebirge und 20 Höhenflügen im Hochgebirge weitere 20 Höhenflüge an der Winde. Du lernst das Fliegen an Bergen mit Hangaufwind, mit Thermik und zusätzlich erwirbst Du die Windenstartberechtigung! Enthalten sind: 2 Höhenaufbaukurse in Siegen (Berg und Winde), A-Theorie-Wochenende in Siegen, Alpin-Höhenabschlusskurs inkl. Performancetraining in Südtirol. Abschluss mit der „A-Lizenz“ = beschränkter Luftfahrerschein mit den eingetragenen Startarten Hang und Winde.

 






Nachzügler-Angebot 2-4 bei bereits abgeschlossenem
Grundkurs mit Abschluss Luftfahrerschein (A-Schein)
inkl. Performance- und Thermik-Training

Falls Du den Grundkurs bereits absolviert hast, kannst Du dieses Nachzügler-Angebot buchen. Auch möglich, wenn Du den Grundkurs bei einer anderen Flugschule absolviert hast! Enthalten sind: Höhenaufbaukurs in Siegen (wahlweise auch an der Winde oder in Südtirol), A-Theorie-Wochenende in Siegen, Alpin-Höhenabschlusskurs, Thermik- und Performancetraining in Südtirol. Abschluss mit der „A-Lizenz“ = beschränkter Luftfahrerschein.

 





Optional: 2 Höhen-Aufbaukurs nur Windenstart in Siegen

Nach einer kurzen theoretischen Einweisung machst Du zuerst Laufübungen mit dem Gleitschirm über Dir im flachen Gelände. Dabei übst Du schon das richtige Steuern. Sobald das gut klappt, geht es an ein mäßiges Gefälle und Du machst erste bodennahe Flüge in 1-4 m Höhe. Dauer: 1- oder 2-tägig. Schnupperkurse finden ganzjährig an jedem Wochenende statt, an dem das Wetter geeignet ist.
 






Optional: 2 Höhen-Aufbaukurs Hangstart in Südtirol mit
vorgezogenem A-Theorie-Wochenendkurs

Nach einer kurzen theoretischen Einweisung machst Du zuerst Laufübungen mit dem Gleitschirm über Dir im flachen Gelände. Dabei übst Du schon das richtige Steuern. Sobald das gut klappt, geht es an ein mäßiges Gefälle und Du machst erste bodennahe Flüge in 1-4 m Höhe. Dauer: 1- oder 2-tägig. Schnupperkurse finden ganzjährig an jedem Wochenende statt, an dem das Wetter geeignet ist.







Der Grundkurs: Sicher starten und landen am flachen Hang

Im Grundkurs lernst Du starten und landen in besonders einfachen Geländen, Kurven fliegen sowie Grundlagen der Theorie. Der erste Tag läuft ähnlich ab wie im Schnupperkurs – nur dass Dir ausführlichere Erklärungen gegeben werden. Dauer: 4-5 Tage. Der abgeschlossene Grundkurs ist Voraussetzung für Höhenflüge am Berg oder an der Winde. Der Schwerpunkt im Grundkurs liegt eindeutig in der Flug-Praxis: Wind- und Wetterbeurteilung am Fluggelände, Startvorbereitung, Leinen sortieren, gefühlvolles Aufziehen des Schirmes, Kontrolle vor dem Abheben, sicherer Start oder kontrollierter Startabbruch, Kurvenflüge, Landung, Zusammenfalten und Einpacken.




Der Grundkurs in Siegen mitten in NRW, möglich an jedem Wochenende mit Flugwetter

Wir bieten den Grundkurs überwiegend an Wochenendtagen (plus Freitag nachmittags, plus Feier- und Brückentage) an. Wann Du teilnehmen möchtest, kannst Du beliebig frei wählen. Du brauchst keinen Urlaub zu nehmen und kommst nur dann, wenn das Wetter auch wirklich geeignet ist. Insgesamt werden mindestens 20 Flüge absolviert. Im Grundkurs lernst Du, wie Du Deinen Gleitschirm so aufziehst, dass er sich ausreichend mit Luft füllt und mittig über Dir steht. Nun machst Du damit so lange Laufübungen im flachen Gelände, bis Du gelernt hast, ihn nach links und rechts zu steuern, ihn zu bremsen und zu beschleunigen. Das dauert meistens 1 – 2 Stunden!
Jetzt folgt bereits der erste Startlauf bis zum Abheben. Auf unseren sehr flachen Übungshängen hebst Du erst einmal in sehr geringer Höhe ein bisschen vom Boden ab (1-5 m) und lernst nun gegen den Wind zu landen, was ebenfalls sehr einfach ist. Dieser Ablauf wird so lange geübt, bis er sich „automatisiert“ hat und Du ihn sicher beherrschst. Zu Beginn wirst Du von Deinem Fluglehrer „geflogen“. Er hilft tatkräftig beim Aufziehen und betreut Dich durch Funkanweisungen, die direkt in Deinen Helm über einen kleinen Ohrhörer übertragen werden. Im Laufe des Kurses wirst Du immer selbstständiger. Die Ausrüstung wird im Grundkurs komplett von uns gestellt und ist im Preis inbegriffen.


Kleine Gruppen, flache Hänge, neueste Gleitschirme, Wettergarantie, ganzjährig Kurse jedes Wochenende

Die Grundkurse finden an jedem Wochenende ganzjährig bei geeignetem Wetter statt. Da wir über 4 verschiedene Übungshänge rund um Siegen verfügen, gibt es viele Gelegenheiten. Unsere Grund- und Schnupperkursgelände sind sehr flach, so dass wir nur moderne Gleitschirme verwenden. (Mit veralteten Typen würdest du nur laufen…) Und weil es nicht so steil ist, hebst Du nur ab wenn alles in Ordnung ist. Das ist besonders sicher. Unser Team besteht aus 5 FluglehrerInnen, so dass dieser Kurs auch stattfindet, wenn gleichzeitig z. B. Höhenkurse oder Motorschirmkurse geplant sind. Alle unsere FluglehrerInnen und AssistentInnen sind leidenschaftliche Gleitschirmflieger – sie haben alle Spaß daran, ihre Erfahrungen weiterzugeben.
Kleine Gruppen: meist sind es bei uns zwischen 3 und 8 Teilnehmer pro Kurs. Unsere maximale Gruppengrösse liegt bei 12 Teilnehmern, ab 8 Flugschülern werden 2 Betreuer eingesetzt.
Wettergarantie: Sollte das Wetter an zuvor angekündigten Terminen ausnahmsweise einmal nicht geeignet sein (was nur sehr selten vorkommt), kannst Du die Flüge an beliebigen Wochenendtagen wiederholen. Solltest Du zuerst einen „Schnupperkurs“ machen wollen/gemacht haben, so entspricht dieser dem ersten Grundkurstag (bei einem 2-tägigen Schnupperkurs den ersten beiden Grundkurstagen) und wird auf die Ausbildung voll angerechnet (abgezogen von der zu zahlenden Summe). mehr


Wind, Wetter, Vorflugregeln, Gerätetechnik: ein bisschen Theorie für Deine Sicherheit

Zusätzlich zur Praxis gibt es eine 1-tägige Grundkurs-Theorie-Einheit, die von uns ebenfalls an Wochenenden (mit nicht fliegbarem Wetter, z. B. weil es regnen soll!) angeboten wird. Hier lernst Du Materialkunde und Aerodynamik: unter anderem wie ein Gleitschirm technisch aufgebaut ist und warum er fliegt, wie Gurtzeuge aufgebaut sind und wie man den Rettungsfallschirm auslöst. Du erfährst einiges über Flugwetter (wann kann man sicher fliegen) und Flugpraxis (was musst Du tun, wenn…). Hinzu kommt etwas vorbereitende Theorie für den Höhen-Aufbaukurs. Dazu gehört Luftrecht: die „Vorflugregeln“ (was musst du machen, wenn Dir ein anderer Gleitschirm entgegenkommt, was ist erlaubt). Auch die „Landeeinteilung“ für die kommenden Höhenflüge wird besprochen (vergl.Höhen-Aufbaukurs). Wir erklären genau, welche Lizenzen und Berechtigungen es gibt und wie man sie erwirbt. Die Grundkurs-Theorieeinheit umfasst ca. 4 Stunden.


Preise und Ermäßigungen

Falls Du einen Schnupperkurs gemacht hast, wird dieser voll auf den Grundkurs angerechnet, das heißt vom Preis für den Grundkurs abgezogen*3. Da der Schnupperkurs inhaltlich den ersten oder bei 2-tägigem Schnupperkurs den ersten beiden Tagen entspricht, verkürzt sich auch die Ausbildung dementsprechend. Du kannst Dich entscheiden, den Grundkurs und alle weiteren Kurse einzeln zu buchen. Günstiger ist es aber ein Komplett-Angebot für die gesamte Ausbildung zu buchen. Wahlweise stehen Dir 3 verschiedene Komplett-Angebote zur Verfügung. Genaues zu sämtlichen Kosten, Sparmöglichkeiten und Komplett-Angeboten findest Du in der Anfänger-Infothek, in der auch viele weitere für Anfänger interessante Themen erklärt sind: Preisübersicht Ausbildung und für die komplette Anfänger-Infothek, Alles Wichtige für Anfänger.


Einzelpreis (bei Einzel-Buchung) für den Grundkurs

359,- €, Erm.*1 299,- €, Erm.*2 180,- €

Möglich: Flug-Schuhe leihen für den Schnupperkurs: 5,- € pro Tag.
Bei Kauf von Flug-Schuhen bis zum 3. Grundkurstag 10,- € Euro Rabatt!

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!
*3 Achtung! Bei Kunden, die mit Gutscheinen von Jochen Schweizer zu uns kommen, können wir nur den Teil der Schnupperkurs-Preise anrechnen, den uns die Firma Jochen Schweizer für deren Kurs bezahlt.


Spartipp:

Komplettangebot Standard (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1099,- €
inkl. Performance- und Thermik-Training ohne Aufpreis!

Gegenüber Einzelkurs-Buchung sparst Du 209,- € !*4 bis zum 3. Tag des Grundkurses Buchung möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!
*3 Achtung! Bei Kunden, die mit Gutscheinen von Jochen Schweizer zu uns kommen, können wir nur den Teil der Schnupper kurs-Preise anrechnen, den uns die Firma Jochen Schweizer für deren Kurs bezahlt.
*4 Bezogen auf den Preis des Standard-Komplett-Angebots ohne Ermäßigungen


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
In der Kursgebühr ist die Theorie- und Praxisausbildung enthalten. Im Pauschalpreis sind bis zu 4 Praxistage enthalten. Außerdem eine moderne Leihausrüstung (Helm, moderner Gleitschirm, Gurtzeug mit geprüftem Rückenschutz und Funkgerät) enthalten! Wir werden Dir am ersten Tag einen besonders einfachen Gleitschirm geben und danach je nach Deinem Flugstil ein anderes Gerät, was optimal zu Dir passt. Du bekommst Dein Ausbildungsnachweisheft. Außerdem erhältst Du ein ausführliches Theorieskript. Auch die Fahrt vom Flugschulgebäude zum jeweiligen Fluggelände ist inbegriffen.

Nicht enthalten sind:
Wir empfehlen ausdrücklich, spezielle Flugschuhe zu benutzen. Diese sind seitlich versteift und verhindern sehr zuverlässig das Umknicken des Sprunggelenks. Das Risiko ist da, wenn z.B. ein Kaninchen in der Nacht zuvor ein Loch in Deiner Startbahn gegraben hat. Zusatzkosten 5,- € pro Tag.
Weitere Kosten fallen, bis auf evtl. Anreise Übernachtungen, nicht an.
Falls Du über 60 Jahre alt bist oder falls Du bisher sehr wenig Bewegungssport gemacht hast, solltest Du einplanen, dass die Ausbildung etwas länger dauert. Du kannst an bis zu 4 Flugtagen und an der Theorie ohne weitere Kosten an der Grundausbildung teilnehmen. Weitere Schulungstage werden mit 60,- € pro Tag inkl. Leihausrüstung (mit nur 30,- € mit bei uns gekaufter Ausrüstung) berechnet.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:

Termine:
Jeder Wochenendtag (Freitag und / oder Samstag und / oder Sonntag) mit geeignetem Wetter sowie Feiertage und Brückentage. Außerdem einzelne Werktage mit besonders gut geeignetem Flugwetter im Frühjahr und Sommer. Wir senden Dir nach Deiner Registrierung 2-3 Tage vorher eine Email!

Anmeldung:
Bitte gib uns zuerst eine Registrierung per Email ! Wir brauchen dazu folgende Angaben:

  •     Name, Vorname
  •     Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
  •     Telefon Festnetz
  •     Telefon Mobil
  •     Email
  •     Körpergewicht
  •     Körpergröße
  •     Geburtsjahr
  •     Rechts-/ Linkshänder
  •     Schuhgröße (4,5 bis 12 )

Sobald wir Deine Daten erhalten haben, pflegen wie sie in unseren Email-Verteiler ein und Du erhältst jeweils 2-3 Tage vor jedem möglichen Termin eine Benachrichtigung per Email. Im Allgemeinen mittwochs und donnerstags ab 21°°. Dann mache bitte die eigentliche Anmeldung: Wenn Du kommen möchtest – sende bitte bis zum Anmeldeschluss eine Email zurück mit dem dort angebotenen Termin. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du am Vorabend des Kurstages eine Bestätigung per Email. (Oder falls sich die Wetteraussichten verschlechtert haben – eine Absage)

Kleidung:
Luftige, lange Kleidung, wie Du sie zur jeweiligen Jahreszeit draußen tragen würdest. Bitte mindestens aber lange Hose und langärmeliges T-Shirt! Wir empfehlen eine gut rutschende, eher glatte Hose (keine Jeans). Dadurch dass Du den Hang wieder hinauf gehen musst – wirst Du auch an kalten Tagen kaum frieren. Ferner Garten- oder Arbeitshandschuhe mit geschlossenen Fingern. Falls Du nicht unsere Flugschuhe benutzen möchtest, verwende bitte möglichst knöchelstützende Schuhe.

Verpflegung:
Bitte mitbringen für die Flugpraxistage: vor allem genügend Getränke (alkoholfrei). Während der Theorieeinheiten gibt es kostenlos Getränke und etwas zu Knabbern.

Treffpunkt und Uhrzeit:
Ist fast immer im Flugschulgebäude in Siegen. Die Zeit ist abhängig vom Wetter: Falls dieses uns alle Freiheiten gibt, beginnen die Kurse um 10°°. Im Frühjahr und Sommer oft auch früher, da es dann mittags bei starker Sonneneinstrahlung zu viel Thermik für den Anfang geben kann. Falls es z. B. vormittags regnen soll und es nachmittags schön wird – beginnen die Kurse auch später. Die Kurse am Freitag beginnen erst nachmittags.

Fluggelände:
Das jeweilige Gelände steht erst kurz vorher fest! Es hängt von der voraussichtlichen Windrichtung ab, sowie im Mai und Juni auch davon, wo das sonst zu hohe Gras schon gemäht ist.

Anreise:
Wenn Du Dich rechtzeitig anmeldest, können wir versuchen eine Mitfahrgelegenheit mit anderen Kursteilnehmern zu vermitteln. Viele unserer Flugschüler kommen aus dem Raum, Köln/ Bonn oder Ruhrgebiet. Siehe auch Anfahrt

Übernachtung:
Auf Wunsch empfehlen wir Zimmer mit Frühstück in Flugschulnähe (ca. 35,- € /Tag). Im Flugschulhof kannst Du kostenlos im Zelt oder Wohnmobil übernachten und unsere Dusche benutzen.



 

Der Höhenaufbaukurs: Bergflüge in Siegen und Umgebung

In größerer Höhe und länger fliegen! An unseren Bergen findest Du wesentlich verlässlicher und vorhersehbarer Aufwinde, die Deinen Flug verlängern, als im Flachen – stärker und zuverlässiger als in 95% aller Windengelände! Wenn sie die Wahl haben, bevorzugen fast alle lizensierten Paragliding-Piloten Fluggebiete mit Hangstart wie unsere höheren Berge des Mittelgebirges rund um Siegen. Und Du lernst das Starten in steilen Geländen. Wir schulen dort nicht nur bei Laborbedingungen, sondern auch bei Wind! Du lernst am gleichen Berg, von dem Claus Vischer schon über 145 km in die Rhön geflogen ist. Wir empfehlen daher diesen Standard-Höhen-Aufbaukurs Flugschülern aus dem Raum Siegerland, Sauerland, Ruhrgebiet, Köln/ Bonn, Westerwald, etc. (Befindet sich Dein Wohnort in akzeptabler Entfernung von der Region Mittelgebirge?)
Optional bieten wir für den Höhen-Aufbaukurs 2 weitere Kursangebote: Windenkurs für Flachlandbewohner mit Startart Winde oder Hangstart in Südtirol. Diese Angebote werden weiter unten erläutert.
 



Das lernst Du im Höhen-Aufbaukurs in Siegen bei unseren erfahrenen Fluglehrern
Du übst nun, den Start an die Neigung des Geländes und an die Windbedingungen anzupassen. Auch im Höhen-Aufbaukurs wirst Du – wie in unserer gesamten Ausbildung – zuverlässig von Deinem Fluglehrer per Funk betreut. Du lernst das Hin- und Herfliegen im Aufwind und wie man auf diese Weise kontinuierlich „Flughöhe“ gewinnt, um den eigenen Flug zu verlängern. Dabei trainierst Du auch mit anderen Piloten zusammen auf gleichem Raum zu fliegen und übst die sogenannten „Vorflugregeln“ praktisch anzuwenden. Von nun an fliegst Du mit unserer Hilfe bei jedem Flug die sogenannte „Landeeinteilung/Landevolte“. Das ist ein Landeanflug mit einer Position und anschließend 3 vorgegebenen Anflug-Schenkeln, der dem von Flugzeugen ähnelt, nur auf kleinerem Raum. Er ermöglicht das unproblematische Landen mehrerer Piloten nacheinander und eine sichere Landung. Mit jedem Flug trainierst Du, die Höhe und Deinen Anflug einzuschätzen und immer selbstständiger an die Gegebenheiten anzupassen (15-22 Flüge, 3-5 Tage). Die Ausrüstung kannst Du gegen Leihgebühr leihen.


Weitere Vorteile in Siegen: z. B. Fliegen möglich an jedem Wochenende mit Flugwetter
Du kannst in unseren Schulungs-Fluggebieten bei guten Bedingungen schon recht lange in der Luft bleiben. Überhöhungsgarantie: Wir bringen Dir bei im Aufwind Höhe zu gewinnen. Die Überhöhungsgarantie gilt für unseren Höhenaufbaukurs mit Hangstart – falls du diesen mit Windenstart wählst, können wir das leider nicht garantieren. Unsere Gelände erlauben Starts bei häufigen Wetterlagen! Viele ehemalige Flugschüler kommen gerne dorthin wieder zurück – trotzdem ist es selten voll und Du hast keine Wartezeiten wie woanders. Wir garantieren Dir, dass Du in Deiner Ausbildung bei uns die Startplätze der Höhenfluggelände in Siegen und/oder in Eisenach von oben sehen wirst!
Du wirst von uns zuverlässig für jeden Flug auf den Berg gefahren, es sei denn, Du möchtest lieber laufen..., was Du bei etlichen anderen Flugschulen auch im Höhen-Aufbaukurs noch musst...
Wettergarantie: Sollte das Wetter an den von Dir geplanten Terminen keine Höhenflüge erlauben, kannst Du diese an beliebigen Wochenendtagen ohne Zeitbegrenzung nachholen.
Winde ausprobieren: Trotzdem wir den Standard-Höhen-Aufbaukurs an Bergen bei uns in Siegen empfehlen, ermöglichen wir Dir gerne, bei einem Ausbildungstag an der Winde bei uns mal auszuprobieren, wie man dort fliegt.


Preise und Ermäßigungen

Du kannst Dich entscheiden, den Höhen-Aufbaukurs und alle weiteren Kurse einzeln zu buchen. Günstiger ist es aber ein Komplett-Angebot für die gesamte Ausbildung zu buchen. Wahlweise stehen Dir 3 verschiedene Komplett-Angebote zur Verfügung, auch ein Nachzügler-Angebot (Kurse 2-4), falls Du den Grundkurs bereits abgeschlossen hast. Genaues zu sämtlichen Kosten, Sparmöglichkeiten und Komplett-Angeboten findest Du in der Anfänger-Infothek, in der auch viele weitere für Anfänger interessante Themen erklärt sind: Preisübersicht Ausbildung und für die komplette Anfänger-Infothek, Alles Wichtige für Anfänger.

Einzelpreis (bei Einzel-Buchung) für den Höhen-Aufbaukurs

399,- €, Erm*1 349,- €, Erm.*2 200,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche und Schüler ab 16 Jahren, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!

Spartipp:

Komplettangebot Standard (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1.099,- €
inkl. Performance- und Thermik-Training ohne Aufpreis !

bis zum 3. Tag des Grundkurses Buchung möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche und Schüler ab 16 Jahren, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!

Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Die Betreuung am Startplatz per Funk und die Startgebühren des Geländehalters sind enthalten. Ebenso der Transfer vom Flugschulgebäude zum Gelände.

Nicht enthalten sind:
Die Bergfahrten kosten pauschal 60,- € zusätzlich. Bedenke aber bitte dabei, dass Du in etlichen anderen Flugschulen den Berg hochlaufen musst, auch im Höhen-Aufbaukurs! Das kannst Du bei uns natürlich ebenso tun, dann sparst Du die Bergfahrten.
Leihgebühr für Ausrüstung: pauschal 150,- €. Falls Du bis zum 15. Flug eine gebrauchte oder neue Flugausrüstung bei uns kaufst, wird die Leihgebühr vollständig angerechnet. Bonus: Falls Du vor dem 2. Höhenflugtag eine Ausrüstung kaufst und diese im Kurs benutzt, gewähren wir einen Abzugs-Bonus von 75,-€. Bei Kauf vor dem 3. Flugtag sind es noch 50,- €


Woher bekommst Du die Ausrüstung im
Höhen-Aufbaukurs ?

Kein Kaufzwang! Wenn Du möchtest, kannst Du bei uns eine Ausrüstung kaufen, musst es aber nicht! Es ist ebenso möglich, für die gesamte Ausbildung die Ausrüstung bei uns zu leihen. Im Alpin-Höhen-Abschlusskurs stellen wir Dir auf Wunsch eine Flugausrüstung gegen eine pauschale Leihgebühr zur Verfügung. Du kannst verschiedene gebrauchte und neue Gleitschirme von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du die geliehene Flugausrüstung bei uns kaufst, wird die Leihgebühr vollständig angerechnet. Nach Deinen Vorlieben und nach Deinem Budget können wir Dir eine gebrauchte oder auch eine neue Ausrüstung zusammenstellen. Claus testet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Beachte, dass Du bei frühem Kauf zusätzlichen Abzug erhältst! Siehe hierzu auch die Artikel in unserer Anfänger-Infothek: Woher bekommst Du die Ausrüstung in der Ausbildung und Leihgebühren für die Ausrüstung und Sparmöglichkeiten durch Anrechnung auf Kaufpreise.

Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:

Termine:
Fast jedes Wochenende, an dem es trocken bleiben soll und W, NW oder Nord - Wind von 0 – 20 Km/h vorausgesagt wird. Wir senden Dir nach Deiner Registrierung 2-3 Tage vorher eine Email!

Anmeldung:
Bitte gib uns zuerst eine Registrierung per Email ! Wir brauchen dazu folgende Angaben:

  • Name, Vorname
  • Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
  • Telefon Festnetz
  • Telefon Mobil
  • Email
  • Körpergewicht
  • Körpergröße
  • Geburtsjahr
  • Rechts-/ Linkshänder
  • Schuhgröße (4,5 bis 12 )

Sobald wir Deine Daten erhalten haben, pflegen wie sie in unseren Email-Verteiler ein und Du erhältst jeweils 2-3 Tage vor jedem möglichen Termin eine Benachrichtigung per Email. Im Allgemeinen mittwochs und donnerstags ab 21°°. Dann mache bitte die eigentliche Anmeldung: Wenn Du kommen möchtest – sende bitte bis zum Anmeldeschluss eine Email zurück mit dem dort angebotenen Termin. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du am Vorabend des Kurstages eine Bestätigung per Email. (Oder falls sich die Wetteraussichten verschlechtert haben – eine Absage)

Kleidung:
Im Höhenaufbaukurs musst Du bei uns nicht mehr den Berg hochlaufen, und Du machst bereits längere Flüge (4 – 20 Minuten). Der Jahreszeit angepasste Kleidung, Bitte mindestens aber lange Hose und langärmeliges T-Shirt!

Verpflegung:
Bitte mitbringen, vor allem genügend Getränke (alkoholfrei). Bitte nichts – auch keine Wasserflaschen – am Startplatz liegen lassen.

Treffpunkt:
Ist bei Kursen in Siegen im Flugschulgebäude. Du kannst mit unserem Flugschulbus bis ins Gelände mitfahren. Die Zeit ist abhängig vom Wetter: Falls dieses uns alle Freiheiten gibt, beginnen die Kurse um 10°°. Im Frühjahr und Sommer oft auch früher, da es dann mittags bei starker Sonneneinstrahlung zu viel Thermik für den Anfang geben kann. Falls es z. B. vormittags regnen soll und es nachmittags schön wird, beginnen die Kurse auch später. Die Kurse am Freitag beginnen erst nachmittags. Die Details werden in den Benachrichtigungs-Emails bekanntgegeben.

Fluggelände:
Liegt ca. 17 Minuten Fahrzeit von der Flugschule entfernt. Das Höhenfluggelände in Siegen ist relativ steil, so dass Du sehr schnell abhebst. Schon bei mäßigem Wind hast Du die Chance „oben zu bleiben“ und den Start zu überhöhen. Der Landeplatz ist riesig und erlaubt eine schöne Einteilung. Vor Ort befindet sich eine überdachte Sitzgelegenheit und ein Zugang zum Bach zum Erfrischen oder Spielen für Deine Kinder.


Individuelle Optionen auf Wunsch

Praktisch z. B. für Flachlandbewohner: Start an der Winde statt oder zusätzlich zum Hangstart in Siegen

Wenn Du im Flachland wohnst (z. B. Münsterland, Niederrhein) und ausschließlich an der Winde fliegen möchtest, empfehlen wir Dir einen reinen Kurs an der Winde als Höhen-Aufbaukurs (20 Flüge) statt Startart Hang. Du wirst von einer fest stehenden motorisierten Seilwinde in die Luft gezogen und klinkst Dich in einer bestimmten Flughöhe selbstständig aus. Deshalb findest Du diesen Kurs in der Grafik als optionale Alternative abgebildet zum gleichen Preis. Wir schulen das ganze Jahr mit Schwerpunkt von August bis Mai an der Winde ohne Winterpause! Am Ende der Gesamt-Ausbildung erhältst Du die Startberechtigung Windenstart und Startart Hang, da Du im Alpin-Höhen-Abschlusskurs auch den Hangstart übst. Für einen einzeln gebuchten Windenkurs können wir keine Ermäßigungen einräumen, buchst Du jedoch das Standard-Komplett-Angebot erhältst Du die angegebenen Ermäßigungen. Höhen-Aufbaukurs Winde

Angebot mit Windenstart:

• Höhen-Aufbaukurs 2 an der Winde in Siegen
• Standard-Komplett-Angebot 1-4 mit Windenstart im Höhen-Aufbaukurs
• Hang + Winde Super-Kompett-Angebot 1-4 mit Hang- und Windenstart im Höhen-Aufbaukurs + 20 Flüge

Du kannst den Höhen-Aufbaukurs auch in Südtirol bei uns machen


Diese Option – ohne Höhenflüge in Siegen – empfehlen wir Dir normalerweise nur, wenn Du später nicht vorhast im Mittelgebirge oder Flachland zu fliegen. Vielleicht weil Du beabsichtigst, in die Alpen umzuziehen. Oder weil Du einfach Zeit und Lust hast, eine Woche in Südtirol zu fliegen. Beachte bitte, dass Du für diesen Kurs schon zuvor an der A-Theorie teilgenommen haben musst, da Du das dort erworbene Wissen brauchst, um alpine Flüge machen zu dürfen. Bei dieser Option fährst Du mit uns insgesamt 2 x je eine Woche dorthin um Deine Ausbildung abzuschließen.


Details zum Höhen-Aufbaukurs in Südtirol

Genaues zu dieser Möglichkeit findest Du hier:
Höhen-Aufbaukurs 2 in Südtirol mit vorgezogenem A-Theorie-Wochenendkurs in Siegen

Der Alpin-Höhen-Abschlusskurs: Fliegen in Südtirol

Alpine Flüge bieten all jene Flugschulen an, die Lizenz für Hangstart im Programm haben – aber wir führen Sie im sonnigen Südtirol durch! Zum Erreichen der A-Lizenz sind insgesamt 40 Höhenflüge, davon 10 Flüge über 500 m Höhendifferenz vorgeschrieben. 10 alpine Flüge halten wir für zu wenig und bieten 20 - 30 in einer Woche an! Im Mittelgebirge Deutschlands gibt es nirgendwo die Möglichkeit, die geforderten alpinen Flüge zu absolvieren. Wir machen deswegen mehr Flüge, damit wir auch die Manöver des Performancetrainings und das Thermikfliegen üben können. Dazu kannst Du mit uns zu einem 7/8-tägigen Alpenkurs mit nach Südtirol (nähe Brixen) fahren. Unsere Alpenkurse sind sehr erfolgreich – seit 1997 ist nur ein einziger nicht erfolgreich beendet worden. (Bei einem Kurs wurden nur 11-15 Flüge gemacht, das Nachholen der nötigen Tage ist bei uns kostenlos). Es gibt auch Flugschulen die zwar den Grundkurs im Mittelgebirge oder Flachland machen – aber dort keine Höhenflüge anbieten. Dann dauert der Alpenkurs mindestens doppelt so lange! (mit doppelten Übernachtungskosten). Bei uns wirst Du bei allen alpinen Flügen sowohl am Start- als auch am Landeplatz durch je einen Fluglehrer betreut. Die „Sparvariante Flugauftrag“, bei der Du ohne Betreuung fliegst, gibt es bei manch einem Angebot der Konkurrenz – bei uns aber bist Du nie „allein“ in der Luft!

 
Der Alpin-Höhenabschlusskurs mit Wettergarantie! Eine tolle Woche in Südtirol genießen und fliegen
Die für Prüfung und Prüfungsvorbereitung vorgeschriebenen Höhenflüge über eine Höhendifferenz von 500 m absolvieren wir im wetterstabilsten und am besten windgeschützten Teil Südtirols. Sollten aus Wettergründen die nötigen Flüge nicht zusammenkommen, (erst 1x bei uns in 15 Jahren passiert) können die nötigen Flugtage kostenlos zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Wir fliegen zusammen in freundschaftlicher Atmosphäre (dort betreuen Dich dieselben Fluglehrer wie schon in Siegen) in einer wunderschönen Landschaft mit eher sanfter Thermik. In unserer Pension herrscht ein sehr persönlicher Umgang. Unsere Wirtin und ihr Sohn sind selbst Gleitschirmflieger.


Selbstständigkeit und aktives Fliegen lernen, Höhenflüge über 500 m: der Feinschliff zu Deiner A-Lizenz
Der letzte Schritt der Ausbildung: Starten und Landen übst Du weiterhin bei jedem Flug. Du erlernst bei uns zusätzlich alle Übungen des Performance-Trainings (siehe unten und „Nur mit Sicherheit bestens geschult“). Dies kostet – anders als bei den meisten Flugschulen Deutschlands – nichts extra! Auch ein Rettungswurf-Training (in geschlossenem Raum) gehört bei uns dazu. Du lernst, wie Du die Rettung ziehen musst, falls Du sie später aus irgendeinem Grund doch mal brauchst (in unserer Schulung und im Performancetraining ist dies in den letzten 10 Jahren nicht vorgekommen). Weitere wichtige Bestandteile des Abschluss-Kurses sind das Fliegen und Anpassen der Landeeinteilung an das Gelände, Windrichtungen und –stärken. Beim Vorflugcheck vor dem Start lernst Du immer Deine Ausrüstung und den Luftraum vor dem Abflug systematisch zu prüfen. Jeden Morgen besprechen wir das Wetter gemeinsam. Du wirst für jeden Flug von uns auf den Berg gefahren. Nach jedem Start und nach jeder Landung gibt es ein kurzes persönliches Feedback, durch das Du Dich weiter entwickeln kannst. Wir nutzen häufig neben einem Hauptgelände auch mal ein zusätzliches anderes Gelände, so dass Du Dich auch daran gewöhnen kannst. Spätestens am letzten Tag vor der Prüfung wirst Du mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit sicher, glücklich und sehr zufrieden selbstständig durch die Luft gleiten. Der Kurs dauert eine Woche, die Ausrüstung kannst Du gegen eine Leihgebühr leihen. Du kannst mit uns im Flugschulbus zum Selbstkostenpreis mit nach Südtirol fahren.


Kleine Gruppen, mehr Aufmerksamkeit, mehr Flüge, Thermik fliegen, mehr Erfolg und viel persönlicher

Wir fliegen auch bei sanfter Thermik! Das ist eine weitere Besonderheit der Flugschule Siegen! Du lernst bereits Zentrieren und „Höhe machen“. Andere Flugschulen lenken meist um die Thermik herum, weil die Betreuung der Flugschüler ihnen zu aufwändig ist (Es kostet Zeit und geht nicht mit großen Gruppengrößen). Da wir nur kleine Gruppen organisieren (maximal 15 FlugschülerInnen, meist sind es um die 10) konnte dort bisher fast jeder Teilnehmer unter Funk einstündige Thermikflüge und Startüberhöhungen von mind. 200 m erreichen. In dem von uns gewählten Fluggelände sind wir fast immer allein, so dass unsere Fluglehrer sofort wissen, wer unter jedem Schirm hängt. Bei den Prüfungen zur Lizenz haben bisher 98% unserer Flugschüler im ersten Anlauf bestanden…


Sicherer fliegen! In unserem Abschlusskurs ist das Performance-Training fester Bestandteil – und im Preis enthalten!


Wir führen dort schon in der Ausbildung das komplette "Performance" - Training durch, wahrscheinlich als einzige Flugschule in Deutschland!

Performance-Training nach DHV-Zertifizierung ist das Einüben von aktivem Fliegen, Schnell-Abstiegsmanövern, das Beherrschen von Roll- und Nickbewegungen und das Üben des richtigen Reagierens bei besonderen Flugzuständen. Sobald Du auch bei Thermik – egal ob im Mittelgebirge oder alpinen Regionen fliegst, solltest Du nach unserer Ansicht diese Dinge unter der Aufsicht von erfahrenen Performance-Fluglehrern
eingeübt haben. Wir legen daher besonderen Wert darauf, dass unsere Schüler dies bereits in Ihrer Ausbildung lernen und nicht erst danach, da Du anschließend alleine fliegen darfst und es deshalb auch wirklich können solltest. Bei uns kostet es aber nicht, wie bei den meisten anderen Anbietern nochmals deutlich extra und es wird schon in der Ausbildung angeboten und nicht nur als Fortbildung nach der A-Lizenz, wie bei den meisten anderen Anbietern. Unerfahrene Lizenz-Inhaber gefährden sich, wenn sie das aktive Fliegen nicht beherrschen. Wir haben einen deutlich höheren Qualitäts-Anspruch und bemühen uns um eine wirklich gute und realistische Schulung. Wer ganz genau wissen möchte, welche Übungen im Performance-Training von uns durchgeführt werden erfährt dies in der Anfänger-Infothek, die Dich vor „bösen“ Überraschungen schützen.


Vorausetzungen:                           Abgeschlossener Grundkurs   und  absolviertes A-Theorie Wochenende

Im A-Theorie-Unterricht lernst Du vieles, was für alpine Flüge sehr wichtig ist. Insbesondere das Wetter und seine Auswirkungen auf Deine Flüge ist in den Alpen anders als im Mittelgebirge. Du erfährst unter vielem anderen, wie man es richtig beobachtet und beurteilt, was aus meteorologischen Informationen zu schließen ist und welche Besonderheiten im alpinen Gelände zu beachten sind.




Praktische und theoretische DHV-Prüfung für die A-Lizenz am letzten Tag des Kurses
Der Prüfer kommt zu uns in unser nun „gewohntes Gebiet“. Er nimmt meist zuerst die praktische Prüfung ab. Dazu steht er am Landeplatz. Er schaut sich Deine geflogene „Acht“ an (gleichmäßiger Kurvenwechsel) und dann Deine Landeeinteilung und „gestandene“ Landung in vorgegebener Landefläche von ca. 60 m x 60 m. Anschließend wird Dein Start inkl. Vorflug- und Startcheck beobachtet. Ein von Dir durchgeführter Startabbruch ist erlaubt, ein unkontrollierter Fehlstart gilt als durchgefallen. Falls Du sehr nervös warst bei der ersten Landung und geringfügige Fehler gemacht hast, darfst Du eine Landung auch wiederholen. Nun folgt eine Multiple-Choice-Theorieprüfung, falls Du sie nicht bereits zuvor in Siegen absolviert hast.

Achtung – luftrechtliche Vorschrift: Leider ist die praktische Prüfung nur gültig mit bestandener Theorie-Prüfung, die Theorie-Prüfung aber ist auch gültig ohne bestandene praktische Prüfung.


Preise und Ermäßigungen

Du kannst Dich entscheiden, den Alpin-Höhen-Abschlusskurs und alle anderen Kurse einzeln zu buchen. Deutlich günstiger ist es aber ein Komplett-Angebot für die gesamte Ausbildung zu buchen. Wahlweise stehen Dir 3 verschiedene Komplett-Angebote zur Verfügung. Evtl. ist es für Dich bereits zu spät, um noch ein Komplett-Angebot zu buchen, denn dies geht nur bis zum 3. Grundkurstag (Kurse 1-4) oder das Nachzüglerangebot (Kurse 2-4). Bis zum 2. Tag des Höhen-Aufbaukurses. Falls Du Dich aber gerade vorsorglich vor Beginn der Ausbildung über alle Kurse der Ausbildung informierst, dann ist es noch rechtzeitig für die Buchung eines Komplett-Angebots! Das solltest Du Dir wirklich ansehen! Genaues zu sämtlichen Kosten, Sparmöglichkeiten und Komplett-Angeboten findest Du in der Anfänger-Infothek, in der auch viele weitere für Anfänger interessante Themen erklärt sind: Preisübersicht Ausbildung und für die komplette Anfänger-Infothek, Alles Wichtige für Anfänger. Genaue Info zu unseren Komplett-Angeboten findest Du hier Komplett-Angebote

Einzelpreis (bei Einzel-Buchung) Alpin-Höhenabschlusskurs

449,- €, Erm.*1 399,- €, Erm.*2 225,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche und Schüler ab 16 Jahren, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!

Spartipp:

Komplettangebot Standard (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1.099,- €
inkl. Performance- und Thermik-Training ohne Aufpreis !

bis zum 3. Tag des Grundkurses Buchung möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,- €

* Ermäßigt 1 für Jugendliche und Schüler ab 16 Jahren, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
** Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!

Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
- Betreuung durch je einen unserer Fluglehrer (insgesamt mindestens 2) jeweils am Startplatz und jeweils am Landeplatz
- Komplettes Performancetraining ohne Extrakosten!
- Skript, in dem alle Manöver des Performancetrainings ausführlich besprochen sind
- Thermik-Einweisung
- Leihfunkgerät
- Startgebühren der Geländehalter
- Wettergarantie – kostenloses Nachholen notwendiger Flüge

Nicht enthalten:
- Leihausrüstung – pauschale Leihgebühr 220,- € Euro
- Übernachtungskosten und Halbpension: 44,- € / Tag. Änderung vorbehalten – direkt an das Hotel zu bezahlen
- Anreise: ab Siegen zu unseren Selbstkosten
- Bergfahrten pauschal 150,- €. Wir führen sie flexibel mit unserem Bus durch. Dafür sind extra ein oder 2 Fahrer eingeplant (bei Fluggeländen mit Bergbahnen ist es nicht billiger, aber man ist an deren Betriebszeiten und Pausen gebunden!)

Woher bekommst Du die Ausrüstung im Alpin-Höhenabschlusskurs?


Kein Kaufzwang! Wenn Du möchtest, kannst Du bei uns eine Ausrüstung kaufen, musst es aber nicht! Es ist ebenso möglich, für die gesamte Ausbildung die Ausrüstung bei uns zu leihen. Im Alpin-Höhen-Abschlusskurs stellen wir Dir auf Wunsch eine Flugausrüstung gegen eine pauschale Leihgebühr zur Verfügung. Du kannst verschiedene gebrauchte und neue Gleitschirme von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du die geliehene Flugausrüstung bei uns kaufst, wird die Leihgebühr vollständig angerechnet. Nach Deinen Vorlieben und nach Deinem Budget können wir Dir eine gebrauchte oder auch eine neue Ausrüstung zusammenstellen. Claus testet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Beachte, dass Du bei frühem Kauf zusätzlichen Abzug erhältst! Siehe hierzu auch die Artikel in unserer Anfänger-Infothek: Woher bekommst Du die Ausrüstung in der Ausbildung und Leihgebühren für die Ausrüstung und Sparmöglichkeiten durch Anrechnung auf Kaufpreise.

Wichtige Start-Informationen zum Alpin-Höhenabschlusskurs auf einen Blick:


Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Falls Du die vorhergehenden Kurse woanders absolviert hast, würden wir Dich gerne vorher mal kennenlernen!

Kleidung:
In den Alpen kann es zu jedem unserer Kurstermine recht warm oder ziemlich kalt werden. Hier ist ein Overall recht praktisch. Im Sommerkurs Badesachen mitbringen, sonst das Saunatuch!

Unterkunft:
Wir wohnen alle im selben Haus mit Pool und Sauna, 400 m vom Landeplatz. Halbpension im DZ
Preis siehe oben „Unsere Preise und Ermäßigungen“, „Nicht enthalten“. Reservierung bitte über die Flugschule, da wir das Haus während unserer Kurse exklusiv für die Flugschule reserviert haben.

Verpflegung:
Frühstücksbuffet und reichhaltiges Abendessen


Begleitung:
Ist gerne gesehen und bezahlt die normale
Halbpension an unsere Wirtin. Auch Kinder sind willkommen!

Umgebung:
Wir fliegen zwischen Alpenhauptkamm und Dolomiten in einer eher sanften Landschaft. Der südliche Talwind steht fast immer tagsüber für ideale Startbedingungen an. Sobald du den Start um ca. 200 m überhöht hast (wir zeigen Dir wie!), hast Du Blick auf die Dolomiten und die Zillertaler Alpen. Der Startplatz liegt auf 1500 m, der Landeplatz und unsere Unterkunft auf 1000 m.

Anreise:
Wir bieten die Mitfahrt in unserem Kleinbus VW T5 zum Selbstkostenpreis zusammen für Hin – und Rückfahrt an
Preis siehe oben „Unsere Preise und Ermäßigungen“, „Nicht enthalten“.
Ansonsten mit dem Zug bis Brixen – dort holen wir Dich ab oder individuell.

Treffpunkt:
Der Kursbeginn ist in unserem Hotel. Wenn Du Dich angemeldet hast, erhältst Du ca. 7 Tage vorher den Zeitpunkt und Ort.

Fluggelände:
Da wir keine lokalen Bindungen haben, konnten wir uns ein absolut ideales und relativ wettersicheres Gelände zwischen Alpenhauptkamm und Dolomiten aussuchen. Es ist dort eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit auf erfolgreichen Abschluß in nur 7/8 Tagen gegeben. Bisher ist seit 1997 bis auf einen jeder unserer Alpenkurse dort in 8 Tagen erfolgreich beendet worden! (= alle haben die 20 Flüge absolviert!!). Frag mal ehemalige Flugschüler anderer Schulen, wie oft sie in die Alpen fahren mussten bis sie den Schein hatten.


Weitere Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung!


Wenn Du Dich noch unsicher fühlst, bieten wir Dir gerne Flugbetreuung an

Trotz hervorragender Ausbildung kann es sein, dass man anschließend eine Weile nicht mehr zum Fliegen kommt und sich dann unsicher fühlt. Hier hilft oft schon ein einziger Tag Fliegen mit Flugbetreuung durch einen unserer Fluglehrer, um wieder „drin“ zu sein. Manchmal möchte man auch bestimmte Dinge noch gezielt unter Aufsicht üben. Sprich uns an! Alles ist möglich – wir bieten Flugbetreuung tageweise an, aber auch tolle Reisen mit Flugbetreuung, z. B. um sich erst einmal mit Hilfe an die schönsten Fluggebiete Europas heranzutasten. Was Du lernen möchtest, bestimmst Du selbst – nenn uns Deine Wünsche!

Das kannst Du bei uns machen:

• Flugbetreuung in Siegen
• Flieger-Reisen mit Flugbetreuung


Du hast Lust auf „mehr“? Gerne, schau mal rein.

Natürlich kann man auch nach der A-Lizenz noch einiges dazu lernen ... Wir bieten dazu viele verschiedene Kurse an, die Du hier Fortbildung findest. Vom Rückwärtsstart-Training über einen einzelnen Windenkurs, die Du auch schon während Deiner Ausbildung zur A-Lizenz machen kannst, bis zu B-Lizenz und Streckenflug-Training, wofür Claus Vischer und Gunther Gabriel Spezialisten sind. Wer mag, kann auch Fluglehrer-Assistent oder Fluglehrer bei uns werden oder eine Tandem-Berechtigung machen, um die/den Liebsten, seine Kinder, Oma und Opa oder Passagiere mit in die Luft zu nehmen. Auch unser Reiseangebot für Gleitschirm-Piloten kann sich sehen lassen. Spaß, Gemeinschaftssinn und tolle Flugerlebnisse garantiert! Flieger-Reisen

Das kannst Du bei uns machen:

• Rückwärtsstart-Training
• Flugsimulator-Training
• Windenstartberechtigug
• Windenfahrer-Ausbildung
• Performance- und Thermiktraining
• Die „unbeschränkte“ B-Lizenz
• Streckenflug- und Thermik-Praxiskurse
• Tandem-Berechtigung
• Fluglehrer-Ausbildung
• Flieger-Reisen



Theorie muss sein, aber gerne praxisnah präsentiert ...

In diesem Wochenend-Kurs besprechen und erklären wir Dir alles, was Du für das praktische selbstständige Fliegen wissen und können musst. Unsere Theorie reicht über das hinaus, was später in der zum Erhalt der A-Lizenz vom DHV vorgeschriebenen Multiple Choice-Prüfung abgefragt wird. Denn sie ist mit praktischen Beispielen bestückt, z. B. um Wetterverhältnisse auch im Fluggelände richtig einzuschätzen. Wir zeigen Fotos und erzählen aus der Flugpraxis. Du lernst von FluglehrerInnen, die leidenschaftliche Gleitschirmflieger sind und den Unterricht dementsprechend lebendig gestalten!

 
A-Theorie: alles was Du wissen solltest, bevor Du ohne unsere Hilfe fliegen gehst
Bevor du mit uns alpine Flüge in Südtirol machst, ist es zwingend nötig das A-Theorie Wochenende bereits absolviert zu haben. Die Themen Wetterkunde (Wolken, Thermik, Fronten), Technik (= Aerodynamik und Gerätekunde), „Verhalten in besonderen Fällen“ (Flugpraxis), Luftrecht, Naturschutz und einige andere Inhalte werden vertieft. Um Dir einen Eindruck von der Wichtigkeit der Theorie für Deine Ausbildung zum Piloten zu vermitteln, nennen wir hier ein paar Beispiele aus den Lernbereichen. Wer z. B. im Mittelgebirge fliegen gehen möchte, sollte einiges über Wind, Lee und Luv, Gewitter und Thermik verstanden haben, um die Wetterverhältnisse richtig einzuschätzen und den geeigneten Flugzeitpunkt für sich selbst zu bestimmen. Wer in den Alpen oder anderen ähnlich hohen Gebirgen fliegen möchte, muss zusätzlich über Talwindsysteme und Föhn Kenntnisse haben. Du lernst auch, wo es geeignete Wettervorhersagen gibt und was die Fachbegriffe dort bedeuten, um bei bestem Flugwetter nicht daheim zu sitzen und nicht beim Fliegen plötzlich unangenehm durch Wetteränderungen überrascht zu werden. Kurzum: einen schönen und gelungenen Flugtag kann man kurzfristig vorher (2-3 Tage) einigermaßen gut planen. Zusätzlich lernst Du Wetterentwicklungen anhand von hierfür typischen Wolkenbildern zu erkennen und damit, Deine Vorbereitung auch zu überprüfen. Im Luftrecht besonders wichtig sind die unterschiedlichen Lufträume: z. B. gibt es Kontrollzonen (rund um größere Flughäfen) und militärische Flug-Beschränkungsgebiete, in die man nicht einfliegen darf. „Flugpraxis“ und „Verhalten in besonderen Fällen“ umfasst die meisten alltäglich auftretenden Fragen. Gerätetechnik ist wichtig, um beispielsweise zu begreifen, wie der Gleitschirm bei verschiedenen Bedingungen am weitesten gleitet und wie er am wenigsten Flughöhe verliert.
Alles was sehr wichtig oder erklärungsbedürftig ist, nehmen wir gemeinsam durch. Etliches aber kannst und musst Du letztlich auswendig lernen, darum nehmen wir nicht jede Frage durch. Es ist nicht so schwierig, wie Du jetzt vielleicht denkst, denn alles ist auf Dein Fluginteresse bezogen.


Kleine Gruppe, viel Aufmerksamkeit für Deine Fragen und „versüßtes“ Lernen ...

Unser Unterricht findet in Gesprächsform statt. Wir rattern nicht ein Thema nach dem Anderen runter, sondern wir nehmen immer auf die Flugpraxis Bezug. Du kannst alles fragen, was Du übers Gleitschirmfliegen wissen möchtest. Du kannst gerne auch ein 2. Mal am Theorieunterricht teilnehmen – das 2. Mal kostet nichts. Es gibt kostenlos Kaffee, Tee, Gebäck, Äpfel und Chips – praktisch also Halbpension...




Musst Du an der Theorie unbedingt teilnehmen und was solltest Du für die Prüfung lernen?
Ja, Du musst vor Deinem Alpin-Höhenabschlusskurs teilnehmen. 2 Tage am Stück (Samstag und Sonntag) ohne Ausnahmen. Wir sind verpflichtet, Dich in vielen Dingen zu unterweisen, damit Du für Dich und andere beim Fliegen nicht zum Risikofaktor wirst. Da jeder Fluglehrer den Stoff etwas anders aufteilt – ist es leider nicht möglich, den Theorieunterricht zum Beispiel mit einem Samstag im März und einem Sonntag im Juli zu absolvieren. Aber zum Trost: die Prüfung ist nicht schwierig. Du erhältst von uns einen Fragenkatalog, der exakt die endgültigen Prüfungsfragen enthält. Diese werden später im Multiple Choice-Verfahren vom Prüfer abgefragt und ausgewertet. Da der Prüfer verschiedene Prüfungsbogen an Schüler verteilt, die nebeneinander sitzen, solltest Du Dich selbst auf die Prüfung vorbereiten. Die Theorieprüfung findet auf jeden Fall bei jedem Alpin-Höhenabschlusskurs statt, aber wir haben auch manchmal vorher Termine in Siegen (meist sonntags abends)... . Dann kannst Du Deinen Abschlusskurs noch ein wenig entspannter angehen und Dich nur auf das Fliegen konzentrieren.


Preise und Ermäßigungen

Du kannst Dich entscheiden, die A-Theorie und alle weiteren Kurse einzeln zu buchen. Deutlich günstiger ist es aber ein Komplett-Angebot für die gesamte Ausbildung zu buchen. Wahlweise stehen Dir 3 verschiedene Komplett-Angebote zur Verfügung. Evtl. ist es für Dich bereits zu spät, um noch ein Komplett-Angebot zu buchen, denn dies geht nur bis zum 3. Grundkurstag (Kurse 1-4) oder das Nachzüglerangebot (Kurse 2-4). Bis zum 2. Tag des Höhen-Aufbaukurses. Falls Du Dich aber gerade vorsorglich vor Beginn der Ausbildung über alle Kurse der Ausbildung informierst, dann ist es noch rechtzeitig für die Buchung eines Komplett-Angebots! Das solltest Du Dir wirklich ansehen! Genaues zu sämtlichen Kosten, Sparmöglichkeiten und Komplett-Angeboten findest Du in der Anfänger-Infothek, in der auch viele weitere für Anfänger interessante Themen erklärt sind: Preisübersicht Ausbildung und für die komplette Anfänger-Infothek, Alles Wichtige für Anfänger. Genaue Info zu unseren Komplett-Angeboten findest Du hier Komplett-Angebote.

Einzelpreis (bei Einzel-Buchung) für den A-Theorie-Kurs

100,- €, keine Ermäßigungen

bis zum
Spartipp:

Komplettangebot Standard (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1.099,- €
inkl. Performance- und Thermik-Training ohne Aufpreis!

bis zum 3. Tag des Grundkurses Buchung möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,- €

3. Tag des Grundkurses Buchung möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,-
*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche und Schüler ab 16 Jahren, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Intensive Schulung, Getränke, Knabbereien, Süßigkeiten, Obst
Nicht enthalten:
Fragenkatalog (er kostet 12,- €. Gibst Du ihn nach Deiner Prüfung in gutem Zustand an uns zurück, erhälst Du 10,- € von uns wieder ausgezahlt. Effektive Kosten für Dich also 2,- €. Dann allerdings solltest Du bitte nicht hinein schreiben oder nur mit Bleistift und dies wieder ausradieren vor der Rückgabe.)

Wichtige Informationen für Lizenzanwärter auf einen Blick




Termine:
Feste Termine 3 x im Jahr: siehe Jahresprogramm. An welchem Du teilnimmst, ist freigestellt – der Unterricht muss nur vor dem Alpin-Höhenabschlusskurs absolviert werden.

Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verpflegung:
Getränke und Knabbereien stellen wir kostenlos zur Verfügung.

Treffpunkt:
Im Schulungsraum der Flugschule, Samstag und Sonntag 9°° bis ca 16°° Uhr

Unterlagen:
Wir empfehlen den Kauf des Fragenkataloges (s. o.Unsere Preise und Ermäßigungen, Nicht enthalten) und haben wirklich gute Lehrbücher da.

Mitbringen:
Alle Fragen rund ums Gleitschirmfliegen, Schreibzeug, Ausbildungsnachweisheft

Sicher starten, landen und fliegen an der Winde

Wenn Du an der Winde starten möchtest, brauchst Du die in Deiner Lizenz eingetragene „Startart Winde“. Wir bieten den Kurs dafür. Wir empfehlen dies, wenn Du an der Winde fliegen möchtest. Im Mittelgebirge ist Thermikfliegen an der Winde nur sehr selten möglich – da sind Hänge erheblich ergiebiger. Im Flachland ist das anders – da gibt es keine Wahl ... Auch bei manchen Wettbewerben wird an der Winde gestartet, so zum Beispiel bei den German Flatlands im "Alten Lager" bei Berlin.

 
Höhen-Aufbaukurs 2 mit Start ausschließlich an der Winde und 20 Flügen

Sicher und effektiv: An 3 Tagen lernst Du das Starten an der Winde und etwas Windentheorie. Zum Abschluss absolvierst Du die flugschulinterne theoretische und praktische Prüfung dazu. Wir ziehen Dich auf 100-250 m über Grund. Die Kursgruppe umfasst mindestens 5 und maximal 10 Teilnehmer. Damit der Kurs flüssig läuft und keine zusätzlichen Kosten auf die Teilnehmer umgelegt werden müssen, sollte jeder Teilnehmer auch mal das Quad zum Seilrückholen fahren (sehr einfach zu bedienen). Und er sollte als Startleiterübung beim Einhängen des Schleppseiles an der Klinke des Piloten helfen. Voraussetzungen zur Teilnahme am Windenkurs: Gute Starttechnik, abgeschlossener Grundkurs.


Profitiere von langjähriger Erfahrung: Sicherheit bei der Flugschule Siegen

Ca. 40 Minuten Fahrzeit entfernt von der Flugschule befindet sich unser Windenstartgelände an der A45.  Wir bieten Dir größtmögliche Sicherheit durch unsere erfahrenen Windenexperten: Die Flugschule Siegen hat schon 1997 Windenkurse durchgeführt und ihre Windenfachlehrer Bernd und Claus blicken auf Tausende sicher durchgeführter Schlepps zurück. Wettergarantie: Sollte das Wetter an den geplanten Terminen keine Windenflüge erlauben, kannst Du diese an beliebigen Wochenendtagen, wenn wir wieder Windenkurse anbieten, ohne Zeitbegrenzung nachholen.


Die Ausbildungsinhalte im Windenkurs bei unseren erfahrenen Fluglehrern

Im Windenkurs erlernst Du das, was beim Windenstart anders ist als beim Hangstart. Dazu gehört die Startvorbereitung mit der eigenen Einschätzung und Überprüfung verschiedener Startphasen: das Auslegen des Schirms, das richtige Einhängen und Schließen der Schleppklinke, ohne dass das Rettungsgerät beeinträchtigt wird. Hierzu machst Du eine kurze Klinkprobe. Für den eigentlichen Schlepp gibt es eine ganz bestimmte Reihenfolge von vorgeschriebenen "Kommandos“, die Du nun erlernst und mündlich an Deinen Startleiter weitergibst. Dieser wiederum gibt Deine „Startphasen“ per Funk an den Windenführer weiter. Die ersten Kommandos werden vom Windenfahrer wiederholt, da er nicht sehen kann, wie weit genau der Startende in seiner Startvorbereitung ist und der Startleiter so eine Rückmeldung bekommt, ob der Windenführer ihn richtig verstanden hat. Nun wird das Seil gestrafft durch leichten Zug der Winde, der Schirm wird vom Piloten sauber aufgezogen und angebremst (das ist sowohl vorwärts als auch rückwärts möglich), dann die Abhebebereitschaft oder ein gewünschter Abbruch an den Startleiter weitergegeben. Bei Abhebebereitschaft wird der Pilot sanft hochgezogen. Erst in Sicherheitshöhe gibt es mehr Zug und du steigst steiler nach oben. Du lernst den Schirm möglichst geradlinig bis zum höchsten Schlepppunkt zu führen, dort klinkst Du aus. Nun kannst Du ein wenig fliegen und zuletzt eine saubere Landung ausführen, wie Du sie bereits kennst. 20 Flüge sind vorgesehen – das bedeutet meist 3 Flugtage. Zusätzlich erhältst Du eine Gefahreneinweisung und übst die richtige Reaktion auf einen Seilriss, der immer mal vorkommen kann. Zur Ausbildung an der Winde gehört auch die Einweisung in die Startleitertätigkeit für einen anderen Windenflieger. Dein letzter Flug zählt als "Prüfungsflug" und wird von uns bestätigt.


Ist der Kurs für Flugschüler und A/B-Lizensierte gleich?
Ja, für beide gilt (leider) die gleiche Regelung: Es sind 20 Flüge vorgeschrieben. Für unsere Flugschüler werden diese zusätzlich auch als Höhenflüge für die A-Lizenz angerechnet. Da aber im Mittelgebirge an Hängen deutlich einfacher Aufwind zu finden ist, empfehlen wir für die A-Schein Ausbildung im Zweifel Flüge am Hang! Außerdem sollte auch das Starten an steileren Bergen (wie an unserem Höhenfluggelände in Siegen) geübt werden.


Ein bisschen Gerätetechnik und Windentheorie für Deine Sicherheit

Die Theorie für den Windenschlepp ist sehr spezifisch auf diese Startart bezogen und wird in sinnvollen Einheiten meist direkt im Fluggelände weitergegeben, auch die Prüfung wird hier am letzten Tag (wenn Du auch praktisch so weit bist) flugschulintern von uns abgenommen. Insgesamt umfasst die Theorie ca. 4 Einheiten à 45 Minuten.
Themen sind:
Was ist wann zu tun? Flugpraxis und Verhalten in besonderen Fällen.
Wie funktionieren Winde und Schleppklinke? Technik.
Wieso verhält sich der Gleitschirm im Schlepp anders als sonst? Aerodynamik.
Was ist rechtlich wichtig? Luftrecht.
Die Prüfung verläuft schriftlich im Multiple-Choice-Verfahren.


Preis für den Windenkurs


Bei Windenkursen können wir leider keine Ermäßigungen für den Einzelkurs einräumen. Er kostet nicht mehr als der Höhenaufbaukurs im Mittelgebirge. Du kannst Dich entscheiden, den Höhen-Aufbaukurs und alle weiteren Kurse einzeln zu buchen. Günstiger ist es aber ein Komplett-Angebot für die gesamte Ausbildung zu buchen. Wahlweise stehen Dir 3 verschiedene Komplett-Angebote zur Verfügung, auch ein Nachzügler-Angebot (Kurse 2-4), falls Du den Grundkurs bereits abgeschlossen hast. Genaues zu den Komplett-Angeboten findest Du hier Komplett-Angebote. Zu sämtlichen Kosten, Sparmöglichkeiten findest Du in der Anfänger-Infothek, in der auch viele weitere für Anfänger interessante Themen erklärt sind: Preisübersicht Ausbildung und für die komplette Anfänger-Infothek, Alles Wichtige für Anfänger.



Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:
Enthalten:
Die Betreuung am Startplatz und per Funk sind enthalten für 20 Schlepps. Leih-Funkgerät und Leih-Schleppklinke, die Startgebühren des Geländehalters. Prüfung, Verwaltung und Weiterleitung der bestandenen Prüfung an den DHV.

Nicht enthalten sind:
Der DHV berechnet Dir eine Scheinerteilungsgebühr. Falls Du die A-Lizenz noch nicht hast und beide Startarten gleichzeitig in Deine erste A-Lizenz eingetragen werden, fällt die zusätzliche Gebühr weg. ( 30,- € Ersparnis).


Woher bekommst Du die Ausrüstung im Windenkurs?

Im Höhen-Aufbaukurs Winde stellen wir Dir eine Flugausrüstung gegen eine pauschale Leihgebühr zur Verfügung. Du kannst verschiedene Gleitschirme von 6 verschiedenen Herstellern ausprobieren! Falls Du bis zum 15. Flug eine gebrauchte oder neue Flugausrüstung bei uns kaufst, wird die Leihgebühr vollständig angerechnet. Claus testet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Beachte, dass Du bei frühem Kauf zusätzlichen Abzug erhältst! Siehe hierzu auch die Artikel in unserer Anfänger-Infothek: Woher bekommst Du die Ausrüstung in der Ausbildung und Leihgebühren für die Ausrüstung und Sparmöglichkeiten durch Anrechnung auf Kaufpreise.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:

Termine:
Jedes erste Wochenende jeden Monats. Falls da das Wetter ungeeignet ist, weitere Wochenend- und Feiertage. Ganzjährig. Meist können wir die geplanten Termine bereits 10 Tage vor in den "Nachrichten" auf unserer Startseite bekanntgeben. Wir senden Dir nach Deiner Registrierung 2-3 Tage vorher eine Email! Wir haben einen Extra-Email-Verteiler für Windenkurse.

Anmeldung:
Bitte gib uns zuerst eine Registrierung per Email ! Wir brauchen dazu folgende Angaben:

  •     Name, Vorname
  •     Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
  •     Telefon Festnetz
  •     Telefon Mobil
  •     Email
  •     Körpergewicht
  •     Körpergröße
  •     Geburtsjahr
  •     Rechts-/ Linkshänder

Sobald wir Deine Daten erhalten haben, pflegen wie sie in unseren E-mail-Verteiler ein und Du erhältst jeweils 2-3 Tage vor jedem möglichen Termin eine Benachrichtigung per E-mail. Im Allgemeinen mittwochs und donnerstags ab 21°°. Dann mache bitte die eigentliche Anmeldung: Wenn Du kommen möchtest – sende bitte bis zum Anmeldeschluss eine E-mail zurück mit dem dort angebotenen Termin. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du am Vorabend des Kurstages eine Bestätigung Deiner verbindlichen Anmeldung per E-mail von uns. (Oder falls sich die Wetteraussichten verschlechtert haben – eine Absage).

Kleidung:
Der Jahreszeit angepasste Kleidung, bitte mindestens aber lange Hose und langärmeliges T-Shirt!. Für Windenflüge müssen wir zu Deiner Sicherheit ausschließlich auf Helmen mit Kinnschutz bestehen. Wenn Du einen leihen möchtest, kostet das nichts extra.

Verpflegung:
Bitte mitbringen, vor allem genügend Getränke (alkoholfrei).

Treffpunkt:
Ist bei Windenkursen direkt am jeweiligen Gelände. Eine Anfahrtbeschreibung erhältst Du mit der Teilnahmebestätigung am Vorabend per Email. Die Zeit ist abhängig vom Wetter: falls dieses uns alle Freiheiten gibt, beginnen die Kurse um 10°°. Im Frühjahr und Sommer oft auch früher, da es dann mittags bei starker Sonneneinstrahlung zu viel Thermik für den Anfang geben kann. Falls es z.B. vormittags regnen soll und es nachmittags schön wird – beginnen die Kurse auch später. Die Kurse an Freitagen beginnen erst nachmittags. Die Details werden in den Benachrichtigungs-Emails bekanntgegeben.

Fluggelände:
ca. 40 Minuten Fahrzeit von der Flugschule entfernt. Geeignet für alle Windrichtungen.


Individuelle Optionen auf Wunsch


Startart Winde im Höhen-Aufbaukurs statt Startart Hang zum selben Preis im Standard-Komplett-Angebot 1-4!

Nutze unser Sparpaket, wenn Du schon weißt, dass Du gerne Hang- und Windenstart erlernen möchtest, z. B. weil Du im Flachland wohnst. Das ist billiger, als wenn Du zuerst eine Komplettausbildung 1-4 (nur Startart Hang) machst und dann erst anschließend einen Windenkurs buchst. Hierfür halten wir das Standard-Komplett-Angebot 1-4 (vergl. Komplett-Angebote) bereit. Du machst den Grundkurs am Hang, den Höhenaufbaukurs in Siegen an der Winde und den Alpin-Höhen-Abschlusskurs in Südtirol am Hang. Diese Lösung empfehlen wir, wenn Du später überwiegend an der Winde fliegen möchtest, weil Du zu weit vom nächsten Hangfluggebiet wohnst. (z. B. Münsterland, Niederrhein). Wenn Du diese Variante nutzen möchtest, gib uns bitte Bescheid, dass Du den Höhen-Aufbaukurs ausschließlich an der Winde absolvieren möchtest.

Startart Winde und zusätzliche Bergflüge in Siegen in Kombination viel billiger im Hang + Winde Super-Komplett-Angebot 1-4 als einzeln


Dieses Angebot beinhaltet die gesamte Ausbildung zur A-Lizenz inkl. Performance-Training ohne Aufpreis mit Startart Hang und einen zusätzlichen Windenkurs mit 20 Starts und 10 Startleitertätigkeiten zu einem besonders günstigen Komplettpreis. Der Unterschied zu obigem Standard-Komplett-Angebot 1-4 : Du machst zusätzlich 20 Flüge an unserem steilen Berg in Siegen und bist auch an Mittelgebirgs-Bergen aller Art fit! Du kannst mit diesem Angebot besonders viel Geld sparen: zum einen die Verbilligung der Einzelkurse der Standard-Ausbildung und zusätzlich ein vergünstigter Windenkurs. Hierbei ist es völlig egal, wann Du den Windenkurs absolvierst, ob parallel zur Hangstart-Ausbildung oder lieber danach. Es zählt einzig, dass Du alles zusammen buchst. Dies ist eine Art „Frühbucher-Rabatt“ für treue Kunden. Vergleiche hierzu bitte unsere Preise auf den Komplett-Angebots-Seiten, dort sind die Preisunterschiede zu den jeweiligen Einzelbuchungen aufgeführt. Komplett-Angebote.

 

 Nur mit Sicherheit bestens geschult

 

 

Einziges vom DHV anerkanntes Performance-Center in Westfalen (und was das bedeutet) ...

 

9 weitere Gründe

 

 

 

für die Flugschule Siegen...

 

 

 

Lerne Thermik- und Streckenflüge von den Profis der Flugschule Siegen

 

 

 

 

im Mittelgebirge, Flachland und Hochgebirge ... Claus gilt als anerkannter Spezialist und hat sogar am DHV-Lehrbuch „Gleitschirmfliegen für Meister" mitgewirkt.

 

 

 

Außergewöhnliche Streckenflüge

 

 

 

von Claus Vischer und Gunther Gabriel ...

 

 

Service-Leistungen

 

 

 

  • Probefliegen
  • Hersteller unabhängige Kaufberatung durch erfahrene Fluglehrer
  • Inzahlungnahme
  • Versand
  • Schirm-Check
  • Schirm-Reparatur
  • Rettung packen
  • Motoren-Wartung